PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sammelt ihr auch schon Wiese?



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9

Claudia W.
30.06.2011, 22:23
S

Gibt es irgendwelche Obstbäume bzw. -Sträucher, die nicht gefüttert werden dürfen? Spontan erkannt habe ich da Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume, Mirabelle, Brombeere, Johannisbeere, Himbeere und Stachelbeere

Wie sieht es aus mit Weinlaub? Fütterbar?

Und dann die ganzen Blumen...
Rosen habe ich erkannt. Die dürfen gefüttert werden? Gibt es Rosenarten, die nicht fütterbar sind?



Die Obstarten müssten alle o.k. sein, ein paar etwas weniger verfüttern als andere, Holunder fällt mir spontan, als Gartenstrauch ein mit verwertbaren Blüten/Beeren, die man nicht verfüttern sollte.

Dann gibt´s Zierkirscharten, Flieder und Sommerflieder auch nicht, aber Malven schon.

Rosen können verfüttert werden in kleineren Mengen.
Meine lieben sie, besonders Fleggi mag die Blütenblätter, kann man frisch oder auch getrocknet geben.

Es gibt dann noch Stockrosen, dass ist eine Malvenart und o.k. und Pfingstrosen (das dürfen wohl nur vom Namen her Rosen sein, ist eine Staude soviel ich weiß, hab aber auch nie danach gesucht), die sind wohl nicht verfütterbar

Claudia W.
30.06.2011, 22:26
Weintraubenlaub ist o.k. - Blätter von wilden Wein aber nicht

Julia
30.06.2011, 22:27
Danke! Das sind schon mal gute Voraussetzungen, um die nächste Tasche vollzubekommen.

Birgit H.
01.07.2011, 08:46
Weintraubenlaub ist o.k. - Blätter von wilden Wein aber nicht
Warum nicht? Hab ich schon mal gefragt *g*


Toxizitätsgrad
Schwach giftig (+) (Erläuterungen)

Hauptwirkstoffe
Calciumoxalat (2.8% in den unreifen, 2.2% in den reifen Früchten) und Oxalsäure (2.1% in den unreifen, 1.7% in den reifen Früchten).

Wirkungsmechanismen
Calciumoxalatnadeln (Raphide), die vor allem in der Mund- und Rachenschleimhaut eindringen und zu Brennen und mechanischer Schädigung führen. Bei hohen Dosen Hypocalcämie wegen Ausfällung des Blutcalciums durch Oxalsäure und Schädigung der Niere durch Kristallbildung in den Tubuli.
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?giftdb/pflanzen/0211_tox.htm?inhalt_c.htm

Astrid
01.07.2011, 09:06
Also es gab Tage da war ich gesundheitlich geneigt, auch Zuhause zu bleiben. Aber irgendwie ist man den Ninchen da noch eher zum Dank verpflichtet, dass sie einen raus "zwingen"- denn nichts ist gesünder als die frische Luft :rollin:

Allerdings wäre ich wahrscheinlich auch nicht ganz so konsequent, wenn ich täglich weitere Strecken zur Wiese hätte.

Ich fahr nur 10 Minuten mit dem Auto aber ich hatte dann trotzdem keine Lust mehr. :rw:

Claudia W.
01.07.2011, 15:38
Warum nicht? Hab ich schon mal gefragt *g*


http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?giftdb/pflanzen/0211_tox.htm?inhalt_c.htm

meinst du, dass ist in kleinen Mengen o.k.?

Julia
01.07.2011, 15:41
Sehe ich als Pflanzen-Dummy einen Unterschied zwischen echtem und wilden Wein oder kann ich davon ausgehen, dass Wein an Reben in einem Ex-Schrebergarten "echt" ist?

Birgit H.
01.07.2011, 16:12
meinst du, dass ist in kleinen Mengen o.k.?

Wenn das "schädliche" eh nur in den Früchten ist, was spricht dann gegen die Blätter?


Sehe ich als Pflanzen-Dummy einen Unterschied zwischen echtem und wilden Wein oder kann ich davon ausgehen, dass Wein an Reben in einem Ex-Schrebergarten "echt" ist?

Es gibt zwei verschiedene "wilde Weine", einmal mit dem ganzen Blatt, das ist quasi die Urweinpflanze, die es wohl aber bei uns kaum gibt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wilde_Weinrebe

Und das, wa meist als wilder Wein bezeichnet wird, was eigentlich die Jungfernrebe ist mit gefingerten Blättern:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnliche_Jungfernrebe

Weintrauben tragendes Klettergrün mit "ganzen" Blättern ist im Normalfall der echte Wein.

Julia
01.07.2011, 16:18
Da da Trauben dran waren, wäre es dann wohl eher echter wein, oder? Die Blätter sahen auch "ganzer" aus...

Lidija
01.07.2011, 16:45
Noch vor dem Regen schnell 2 Leinenbeutel mit Spitzwegerich und Sammelsurium gefüllt:froehlich:

Claudia W.
01.07.2011, 17:28
Wenn das "schädliche" eh nur in den Früchten ist, was spricht dann gegen die Blätter?



ah - stimmt, die Beeren sind als bedenklich angegeben, die Blätter dann ja evtl. nicht.

Ich werde mal nachschauen


Sehe ich als Pflanzen-Dummy einen Unterschied zwischen echtem und wilden Wein oder kann ich davon ausgehen, dass Wein an Reben in einem Ex-Schrebergarten "echt" ist?

Wenn es richtige "Weintrauben-Beeren-Trauben" sind, kannst du sicher sein. Hab gestern von wilden Wein-Beeren ein Bild gemacht, war dann aber die Jungfernrebe, nach Birgit und wikipedia, das sind keine "Weintrauben", nichts mit "saftig gefüllt", ansonsten gibt es in vielen Garten wilden Wein, weil der eben schnell rankt und begrünt und im Herbst wunderschöne rote Blätter bekommt.

edit, er bekommt keine roten Blätter ,die Blätter färben sich rot ;-)

kleiner Stern
01.07.2011, 23:28
Mein Vater hat echten Wein im Garten, er macht auch richtigen Wein davon. Wenn er beschneidet, dann freuen sich meine Nasen. Aber die Stiele lassen sie meist liegen, fressen am liebsten nur die Blätter.


Moni

Molo
02.07.2011, 11:48
ich habe einen Rebstock im Garten, sie freuen sich immer über die Blätter, die Stängel bleiben hier auch liegen.

Bunny
02.07.2011, 16:11
uff... klatschnasse sandige Hosen, klatschnasse sandige Socken und Schuhe und oben herum klatschnasse Regenjacke, und unter "Einsatz meines Lebens" *g*

hab ich schöne Apfelbaumzweige geschnitten, da waren sogar schon Äpfel dran.... und

eine reiche nasse Ernte:

herrliche Maisblätter, Blätter mit Stacheln (ich glaub das sind Brombeerblätter), jede Menge Schafgarbe, Spitzwegerich, Breitwegerich und Löwenzahn

Julia
02.07.2011, 16:35
Sarah und ich waren gestern in dem kleinen "Zweigparadies". Es ist wirklich irre, was man da so alles findet!

Also Dortmunder (und Umgebung):
Wer Obstbaumzweige etc. braucht - ich hätte da nen Tipp!

Bunny
02.07.2011, 16:51
Sarah und ich waren gestern in dem kleinen "Zweigparadies". Es ist wirklich irre, was man da so alles findet!

Also Dortmunder (und Umgebung):
Wer Obstbaumzweige etc. braucht - ich hätte da nen Tipp!



gibs so ein Zweigparadies vielleicht auch in Berlin:rollin:
Bisher mußte ich immer Mistwetter zum schneiden aussuchen, da bei dem Wetter nicht all zu viele Leute unterwegs sind

Sarah H.
02.07.2011, 16:53
Sarah und ich waren gestern in dem kleinen "Zweigparadies". Es ist wirklich irre, was man da so alles findet!


Und meine Banausen fanden es mal wieder nicht wirklich interessiert :scheiss:

Julia
02.07.2011, 16:54
Ich bin mir sogar relativ sicher, dass es das geben muss. Rund um Berlin gab es doch auch mal etliche Kleingartenvereine bzw. Schrebergartensiedlungen. Heute hat kaum noch jemand sowas, sodass viele dieser Gärten einfach brach liegen.

Ich bin hier durch Zufall drauf gestoßen und war vollkommen begeistert was da für ein Überfluss an Obstbäumen und anderen Pflanzen herrscht.

Nicole B.
02.07.2011, 20:02
So, war eben mit Annika am TH sammeln. Zu zweit macht es noch mehr Spass :girl_sigh:

Arno kämpft gerade mit einem LöZa-Blatt, dass fast doppelt so groß ist wie er :rollin:

Astrid
02.07.2011, 20:48
uff... klatschnasse sandige Hosen, klatschnasse sandige Socken und Schuhe und oben herum klatschnasse Regenjacke, und unter "Einsatz meines Lebens" *g*

hab ich schöne Apfelbaumzweige geschnitten, da waren sogar schon Äpfel dran.... und

eine reiche nasse Ernte:

herrliche Maisblätter, Blätter mit Stacheln (ich glaub das sind Brombeerblätter), jede Menge Schafgarbe, Spitzwegerich, Breitwegerich und Löwenzahn

Ich gehe ja mittlerweile nur noch sammeln, wenn es nicht regnet. :rollin: Ist mir zu ungemütlich.

Birgit H.
02.07.2011, 22:15
Ich hab grad im dunkeln nach Gefühl geschnitten, immer Büschel greifen und abschneiden, so grob weiß ich ja, was da wächst, nur irgendwie kommen ständig meine Finger dazwischen :rollin:

Claudia W.
03.07.2011, 19:10
Ich war gestern nach der Arbeit auf 2 Wiesen.

Als ich auf der Senne-Wiese ankam, saß meine kleine Katzenfreundin schon wie eine Statue auf einen Pfeiler.

Ab sie dann gerufen und gefragt, ob sie mir mir auf die Wiese will, da kam sie angeflitzt.

Sie lief dann wieder mit, flitze ab und zu an mir vorbei, um dann wieder zu warten und ein paar Mal hat sie lustige, waghalsige Sprünge gemacht, um nach Schmetterlingen zu haschen.

Die Wiese war aber irgendwie nicht so ergiebig und ich hatte Zeit, daher bin ich dann eine andere Strecke nach Hause gefahren und war noch auf einer neuen Wiese mit wunderschönen Fingerhut in der Wiesenmitte, einer lila-runden Blüte, aber größer, wie die, die ich letztens gefunden hatte und ganz viel Sedum-Pflanzen.

Das hat mit den Grünzeug, was wir dann noch gekauft, bzw. aus dem Geschäft mitgebracht hatten, dann bis heute nachmittag gereicht.

Heute nachm. waren wir bei Thomas Schwester, dannach im kurz bei seiner Mutter im Garten, der Löwenzahn ist nachgewachsen und Spitzwegerich und Berufkraut hat sie auch, und natürlich Erdbeeren, Salat, Radieschen und Melisse. Davon eingepackt und dann nach hause.

Zu Hause gab´s dann beim Auspacken eben eine Überrraschung.
Ich sortiere gerade sie Sachen im Korb und nehme eine Kürbisblüte heraus, will sie noch zurechtlegen, weil ich sie fotografieren will ..
da summt es in der Blüte.
Gucke rein ... ja ... ne Biene oder Hummel drin.
Es war ne Hummel, hab ich dann beim raussetzen sehen können.

Susanne S.
03.07.2011, 20:08
Ich kämpfe derzeit gegen Würmer bei meinen Nins die eigentlich Wildkaninchen haben...

Ich schieb es nunmal auf die Wiesenfütterung..

Symptome haben meine Tiere garnicht... Was haltet ihr von Prophyla. Wurmkuren?

Claudia W.
03.07.2011, 20:13
mach mal ja bei anderen "Weidentieren".

Ich denke mal, dass ist bisschen übertrieben bei Kaninchen, lieber öfter mal Kotproben abgeben, vorallem vor dem Impfen und behandeln, wenn was da ist.

(.. und evtl. die Wiese wechseln)

Sil
03.07.2011, 20:13
Prophylaktische Wurmkuren bringen doch eh nichts. Dann würde ich lieber häufiger mal ne normale Kotuntersuchung machen lassen, ist ja nicht so teuer.

Julia
03.07.2011, 22:20
In die Richtung gehen übrigens auch immer mehr Hunde-, Katzen und Weidetierhalter.

Ich lasse von Bibi 2-3 mal im Jahr und bei Verdacht ne KP untersuchen. Wurmkur hatten wir das letzte Mal vor zwei einhalb Jahren.

kleiner Stern
04.07.2011, 00:40
Hab eine Pferdeweide entdeckt, auf der wahnsinnig viel Breitwegerich und echte Kamille wächst. Nun hab ich mir (natürlich vorher gefragt ob ich auf diese Weide gehen darf, denn sie ist mit Stromzaun umgeben) zum Trocknen einen riesen Korb voll Kamille und Breitwegerich gepflückt. Den Breitwegerich zum Trocknen auf ein Gitter gelegt und die Kamille in Büscheln aufgehängt. Dunkel und warm. Nun frage ich mich, ob ich den Kaninchen von dieser Kamille , wenn sie getrocknet ist, nur die Blüten geben darf oder auch Stiel und Blätter. Für uns Menschen trocknet man ja nur die Blüten, aber die Kaninchen fressen doch in frischem
Zustand auch die Stiele und die Blätter mit. ( Bzw. die Stiele lassen sie manchmal auch liegen)
Ich hab jetzt Brennessel, Breitwegerich, Pfefferminze, Salbei und Kamille getrocknet. Ich hoffe ich finde noch weitere Kräuter in großen Mengen, zum Trocknen. Dann kann der Winter ja kommen. ( Aber nicht jetzt, das muss ich nicht haben)

Claudia W.
04.07.2011, 16:49
Nun frage ich mich, ob ich den Kaninchen von dieser Kamille , wenn sie getrocknet ist, nur die Blüten geben darf oder auch Stiel und Blätter. Für uns Menschen trocknet man ja nur die Blüten, aber die Kaninchen fressen doch in frischem
Zustand auch die Stiele und die Blätter mit. ( Bzw. die Stiele lassen sie manchmal auch liegen)


Ich biete das kpl. an.
Die Stängel sind auch getrocknet beliebter, als frisch.

Aber ein bisschen bleibt hin und wieder doch übrig, aber das macht ja nichts.

Ich hab letzte Woche gesehen, dass die eine Wiese auf meinem Arbeitsweg gemäht wurde und bin darum erst heute wieder dort gewesen.

Praktisch, das Gras ist noch niedrig und der Löwenzahn schön saftig und riesig nachgewachsen, der Breitwegerich schon wieder riesig und hier und da ist auch Spitzwegerich.

Zum Baldrian nebendran in dem Waldstück kommt ich aber nicht mehr durch, da ist alles zugewuchert mit Giersch, Brennnesseln, und Goldruhe und Leinkraut.

Hatte schnell einen großen Strauß zuzammen.

Beim weiterfahren leuchtete mir dann wieder etwas zart gelb entgegen, wo ich letzte Woche schon gucken wollte, dann aber am nächsten Tag dachte, das wäre wieder nur Hahnenfuss oder Gilberich. ich hab angehalten und geguckt und mich sehr gefreut.

Mehr im Pflanzenbestimmungs-Thread *g*

Bunny
04.07.2011, 17:46
Banausen:scheiss:

Da hab ich mich beim sammeln ins Unwetter gestürzt, bin extra in die klatschnasse Wiese sammeln gegangen und nun das:

Kohlrabiblätter werden hier der Wiese vorgezogen.

Nicole B.
04.07.2011, 20:39
Es gibt Hagebutte, Baby :rollin:

Nicole B.
05.07.2011, 23:32
Ich wurde ausgelacht :bc:

War im TH und meinte so: "Ach, bevor die Pappeln gefällt werden, schnippel ich noch was für die Kaninchen ab"

" Du verfütterst auch alles, oder?"

Ja :froehlich::froehlich::froehlich:
(so ziemlich - es sei denn, es ist giftig)

Und sie lieben es :D

Simone D.
05.07.2011, 23:45
" Du verfütterst auch alles, oder?"

:rollin::rollin::rollin:

Hey, das ist total wirtschaftlich :rollin:

Lilli&Paulchen
06.07.2011, 00:32
Ich kämpfe derzeit gegen Würmer bei meinen Nins die eigentlich Wildkaninchen haben...

Ich schieb es nunmal auf die Wiesenfütterung..

Symptome haben meine Tiere garnicht... Was haltet ihr von Prophyla. Wurmkuren?

Dito.
Aber Würmer = Wildkaninchen - das ist ein Irrtum.
Auf Wiese u. gepflücktes verzichte ich aber auch wegen der ganzen Übertragunsmöglichkeiten.

Würmer/Wurmeier können praktisch überall sein und wirklich sicher ist man davor, nach allem was ich dazu gelesen habe, gar nicht. Fliegen sind z.B. der Zwischenwirt und für die Übertragung der Eier. (Also ist das gesamte Frifu "Infektionsherd") Das Einlesen in das Thema hat mich ziemlich depressiv bzw. hilflos gemacht. Ich kann auch nur davon abraten.

Aber Prophylaxe - eher klares ja!

@Moni: Du glückliche - Kamille ist ja eher selten freiwachsend zu finden.

LG
Silke

Nicole B.
06.07.2011, 10:38
Dito.
Aber Würmer = Wildkaninchen - das ist ein Irrtum.
Auf Wiese u. gepflücktes verzichte ich aber auch wegen der ganzen Übertragunsmöglichkeiten.

Würmer/Wurmeier können praktisch überall sein und wirklich sicher ist man davor, nach allem was ich dazu gelesen habe, gar nicht. Fliegen sind z.B. der Zwischenwirt und für die Übertragung der Eier. (Also ist das gesamte Frifu "Infektionsherd") Das Einlesen in das Thema hat mich ziemlich depressiv bzw. hilflos gemacht. Ich kann auch nur davon abraten.

Aber Prophylaxe - eher klares ja!

@Moni: Du glückliche - Kamille ist ja eher selten freiwachsend zu finden.

LG
Silke

Wovon rätst Du ab? Von Frischfutter?

kleiner Stern
06.07.2011, 11:55
Wovon rätst Du ab? Von Frischfutter?


Ich habe das so verstanden, dass sie davon abrät sich genauer mit diesem Thema zu befassen weil es so deprimierend ist zu lesen, wo überall Würmer lauern und man zuletzt gar nicht mehr weiß was man geben kann und was nicht. Also abgeraten wird hier vom Einlesen in das Thema, oder ncht?


Moni

Cerena
06.07.2011, 16:44
Wow, ich hätte heute zu gerne eine Kamera dabeigehabt.
Da sehe ich auf dem Gehweg neben den Wiesen doch glatt eine Schlange :ohn:
Auf jeden Fall zu groß für ne einfache Blindschleiche, aber auch nicht riesig. Keine Ahnung was es für eine war. Allerdings sah der Schwanz von der ärmsten irgendwie zermatscht aus auf den letzten 10-15 cm.
Womöglich vom Auto erwischt :ohje:

Cerena
07.07.2011, 14:18
Ich hab heute schon wieder eine gesehen.... diesmal eine kleinere. Ich muss unbedingt Fotos machen, verdammt :scheiss: Da trau ich mich ja kaum mehr in höheren Wiesenabteile, nicht dass ich mal versehntlich eine trete :-O

Astrid
07.07.2011, 14:49
Und nicht, dass Dich versehentlich eine beißt. :fieber:

Julia
07.07.2011, 14:54
Ich dacht immer, die einzige "giftige" Schlange in D wäre die Krauzotter und die sei etwa so schlimm wie ein Bienenstich...

Wobei ich vermutlich selbst beim Biss einer Blindschleiche schon einen psychosomatischen Tod sterben würde - rein aus Prinzip!!!

Cerena
07.07.2011, 15:20
Nee, also vom Gift her hast du recht. Die Kreuzotter ist die einzige Giftschlange. Ich kam allerdings nicht nah genug ran, um näheres zu erkennen. Das Fluchtverhalten passt allerdings zur K-Otter :rollin:
Und die gestern könnte 1m lang gewesen sein, auch da bleiben glaube ich nicht so arg viele heimische Arten übrig....
Blindschleichen können beißen ? Wir haben die als Kinder gestreichelt.

Julia
07.07.2011, 15:57
Was weiß ich, ob die beißen können!?! Sie haben keine Beine und gehören damit zu den Tieren (weniger als zwei und mehr als vier Beine) die ich aus einer gewissen Entfernung betrachtet definitiv sympatischer finde!

Cerena
07.07.2011, 16:40
*lol*
Die sind doch völlig harmlos ;-)
Ich finde Echsen, Reptilien und alles was dazu gehört recht faszinierend. Aber anfassen werde ich die unbestimmte Art sicher nicht, wenn mir die Tage wieder eine über den Weg schlängelt :rollin:
Verstecken sich ja eh recht schnell.

Claudia W.
07.07.2011, 17:50
Ich hab heute schon wieder eine gesehen.... diesmal eine kleinere. Ich muss unbedingt Fotos machen, verdammt :scheiss: Da trau ich mich ja kaum mehr in höheren Wiesenabteile, nicht dass ich mal versehntlich eine trete :-O

Ach, die "hören" dich und sind vorher weg

Cerena
07.07.2011, 18:06
Ja, sollte normalerweise so sein, solange sie sich nicht extrem bedroht fühlen. Außerdem schau ich eh immer wohin ich trete, kann ja doch mal ein Hund tiefer auf die Wiese laufen uns sein Geschäft erledigen *Pfui*
Aber ein Foto hätt ich dennoch gern *seufz*

Claudia W.
07.07.2011, 18:21
Das kann ich mir vorstellen, würde auch gerne welche sehen.

Ich hab auch eine Wiese, wo ich zumindest Blindschleichen vermute.

Lilli&Paulchen
08.07.2011, 01:35
Ich habe das so verstanden, dass sie davon abrät sich genauer mit diesem Thema zu befassen weil es so deprimierend ist zu lesen, wo überall Würmer lauern und man zuletzt gar nicht mehr weiß was man geben kann und was nicht. Also abgeraten wird hier vom Einlesen in das Thema, oder ncht?


Moni

ja, exakt so wars gemeint. Und die Depressionen beziehen sich daher auf eine Hygienehysterie - dem Kampf gegen eine Neuinfektion - der "nicht wirklich" möglich ist. Ich bin eh schon ein vermehrter Händewascher - aber meine Hände waren rot und oberflächlich wund. Und waschen kann man auch nicht alles auf entsprechenden Temperaturen. Als mich die Art der "Depression" übermannte, habe ich mit dem ganzen Quatsch einfach erstmal abgeschlossen.

Sorry, wenn ich mich da unverständlich ausgedrückt habe. Ich finde es natürlich toll, wenn es so viel leckere, frische Auswahl gibt.

Sylvia
10.07.2011, 20:04
Ich freu mir grad n Loch im Bauch :froehlich: Wir sind da rum gegangen, wo wie zuletzt vor ca. 2 Monaten waren ...heute stand vieles in voller Blüte ..uA. ohne Ende Wilde Möhre, Johanniskraut, Kamille ...total super *finden auch die Tiere :D
Die Möhren waren überwiegend auch so gross wie ich :ohn:

http://www.bildercache.de/minibild/20110710-195726-165.jpg (http://www.bildercache.de/anzeige.html?dateiname=20110710-195726-165.jpg)


Ich schmeiss denen das Futter jetzt auch nicht mehr einfach hin ...die haben nen riesen Spass damit :D (und es wird nicht mehr zertrampekt und angepullert)

die Schlafzimmertiere
http://www.bildercache.de/bild/20110710-195725-659.jpghttp://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif


die Wohnzimmertiere
http://www.bildercache.de/bild/20110710-195724-532.jpghttp://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif

Rodney lieber so
http://www.bildercache.de/bild/20110710-195724-516.jpghttp://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif

Bunny
10.07.2011, 21:02
Sylvia: ist ne tolle Idee mit den Steinen*g*

Deine Zimmer sehen aber sehr sauber aus und noch dazu helle Auslegeware, sehr mutig:rollin:

Bunny
10.07.2011, 21:04
einer Eingebung folgend, bin ich gestern schon um 10:30 Uhr auf dem Friedhof gegangen, Wiese sammeln und kam mit reichlich Beute zurück*g*

Denn aufn nachmittag/abend ging hier die Welt auf einmal unter:
Ein Sturm mit Hagel-und Platzregen, aber was da für Massen runterkamen:rollin:

kleiner Stern
10.07.2011, 21:11
Ich freu mir grad n Loch im Bauch :froehlich: Wir sind da rum gegangen, wo wie zuletzt vor ca. 2 Monaten waren ...heute stand vieles in voller Blüte ..uA. ohne Ende Wilde Möhre, Johanniskraut, Kamille ...total super *finden auch die Tiere :D
Die Möhren waren überwiegend auch so gross wie ich :ohn:

http://www.bildercache.de/minibild/20110710-195726-165.jpg (http://www.bildercache.de/anzeige.html?dateiname=20110710-195726-165.jpg)


Ich schmeiss denen das Futter jetzt auch nicht mehr einfach hin ...die haben nen riesen Spass damit :D (und es wird nicht mehr zertrampekt und angepullert)

die Schlafzimmertiere
http://www.bildercache.de/bild/20110710-195725-659.jpghttp://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif


die Wohnzimmertiere
http://www.bildercache.de/bild/20110710-195724-532.jpghttp://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif

Rodney lieber so
http://www.bildercache.de/bild/20110710-195724-516.jpghttp://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif

Wirklich toll!!!

Sylvia
10.07.2011, 21:16
Bunny, das sind alles Viecher-Teppiche :D Also nix mit mutig. Wurden extra angeschafft, weil ich meine nicht mehr hinlegen kann (Hochfloor der immer vollgestrullt wurde :girl_sigh: )
Ist also nicht schlimm, wenn sie die verschmutzen oder anpinkeln (was *toitoitoi* schon lange nicht mehr passiert ist)

Und *pssst* :secret: die Idee mit den Steinen hab ich von hier


Son Regenguss kam hier einen Morgen runter ...zum Glück hatte ich Urlaub und musste nicht raus :D

Lilli&Paulchen
13.07.2011, 05:23
Ja Sylvia, die Idee mit den Steinen hab ich hier auch schon gesehen - aber trotzdem sieht das bei Dir sehr ansprechend und lecker aus.

Meine finden es auch schöner, wenn sie sich die Zweige die ich eigentlich zur Seite gelegt habe und vom Stuhl runterhängen einfach mal nach räkeln und klauen können.

Ich beneide Euch, dass Ihr so fleißig sammeln könnt. Ich bin da irgendwie zu doof bzw. hab so gar keine Ahnung von den Pflanzen. Für mich sieht alles erstmal eher gleich aus.

kleiner Stern
13.07.2011, 23:25
Wenn du einfach mit Gras und Löwenzahn anfängst, kannst du nichts falsch machen. Und dann, so nach und nach, immer erst wenn du dich sicher fühlst, kommt das ein oder andere dazu. So hab ich auch angefangen. Man lernt hier in diesem Thread und im Pflanzenbestimmungsthread unheimlich viel über Kräuter und Co. Außerdem kann man googeln und in Büchern nachschauen. So kommt das nach und nach, dass du immer mehr sammeln kannst und das macht auch einfach viel Spaß und bringt die totale Entspennung und Ausgleich zum stressigen Alltagsleben.Nebenher kann man seinen Hasis wirklich was gutes tun.

L.G. Moni

Lilli&Paulchen
14.07.2011, 02:15
Ja, ich muss mich dem ganzen mal langsam annähern.

Wiese und Löwenzahn habe ich sogar schon gepflückt. Die Beiden stehen da aber nicht so sehr drauf. Haben schon was gefuttert, aber wenig.
Ich kaufe sehr viel Kräuter und überhaupt Frisches ein. Ich hab gerade Pflücksalat, Rucola und Staudensellerie mit im Angebot, dafür gar kein geliebtes Möhrengrün. Und die halten das jetzt schon 3 Tage durch - futtern das einfach nicht, obwohl alles andere auch reduziert ist. Da machen die lieber eine Heudiät - mögen die sowieso so gerne. (Da ist das ganze ja auch schon getrocknet drin.)
Mir geht es hauptsächlich um die Abwechslung und den Spaß am Knabbern.

Aber Moni: wie wärs mit einer kleinen Pflanzenkunde nächste Woche beim Treffen unter freiem Himmel :zwink:

kleiner Stern
15.07.2011, 07:54
Das wenige, das ich schon weiß kann ich gerne weitergeben. Übrigens, Rucola ist eine Form von Löwenzahn, (bin aber nicht sicher) jedenfalls schmeckt es fast gleich. Ich esse auch gern Löwenzahn im Salat. Deshalb weiß ich das. Wenn du unsicher bist kannst du auch ein Foto machen und es hier einstellen. Die Fachfrauen kennen sich hier echt super aus und können dir helfen.
Vielleicht müssen deine Nins sich erst dran gewöhnen? Ist ja leider oft so, wenn ein Tier nur Trofu bekam, dann dauert es auch lange, bis es etwas anderes anrührt. Das sind Gewohnheitstiere.
Ich würd es immer wieder versuchen mit verschiedenen Gräsern Löza und was du sonst noch kennst. Was ist mit Zweigen und Blättern?

Moni

Birgit H.
15.07.2011, 09:39
Löwenzahn und Rucola sind nicht annähernd verwandt ;-)

Jasmine
15.07.2011, 12:14
Huhu,
Ich bin gestern durch zu fall drauf gestoßen das man ja heu selber machen könnte, da ich im mom eh im wiese sammel fieber bin, wollte ich mal fragen was ihr denn da von haltet, und ob hier jemand scon erfahrungen da mit gemacht hat, und ob da jemand tipps für mich hat??
würde mich sehr freuen :)

Mfg mine

Getorix
15.07.2011, 13:15
Hallo,

@Mine,
ja, wir machen eigentlich den Grossteil des Kaninchenheus selbst und das schon seit etlichen Jahren.

In welchen Mengen möchtest du denn heuen?
Hast du eine Wiese, die du mähen kannst? Oder denkst du mehr daran, etwas mehr zu Pflücken und das dann zu trocknen?


Ich hab auch ab und zu das Heu Bodengetrocknet, aber das gibt eine Heidenarbeit (täglich mehrmals wenden/umverteilen, Abends zusammennehmen und morgens wieder neu verteilen)

Mittlerweile mach ich es so, aufhängen ist eine zeitsparende und schonende Möglichkeit und gibt erst noch das bessere Heu.
http://www.abload.de/img/050k17q.jpg
Das sind einfach zwischen Bäumen und Holzpflöcken gespantte Dchnüre, an die ich das Heu hänge.
(die gezeigte Wiese ist viel zu alt, normalerweise mäht man früher, nur ging das letzes Jahr termin- und wetterbedingt nicht auf - und so tief an den Boden runter häng ich es auch nicht mehr, ich nehm nur noch eine Scnur pro Strecke)



Für Kleinmengen find ich die Lösung ganz schön:
http://www.degupedia.de/wiki/index.php/Wiesenheu#Heim-Reuter


Viel falsch machen, kann man eigentlich nicht. Wichtig ist einfach, dass das Material gut verteilt wird, so dass es rasch trocknet und nicht vorher verdirbt. Und dass man das ganze erst einlagert, wenn es wirklich trocken ist. Wenn das Heu so trocken ist, dass es hell raschelt, lass ich es noch einen Tag draussen, ausser natürlich das Wetter spielt nicht mit - vor Regen kommt das Heu unter Dach.
(und danach, wenn es noch nicht fertig war, wieder zum Trocknen raus)

Liebe Grüsse und viel Erfolg beim Heuen
Lina

Schnuffelhase
15.07.2011, 13:49
Toll , wir haben das vor ein paar Jahren auch mal gemacht... auf dem Rasen und immer wieder gewendet.

Ist megaviel Arbeit und oft regnen darf es auch nicht...

jetzt habe ich einen Bauern mit gutem Heu gefunden..

Jasmine
15.07.2011, 14:26
Huhu,
Also ich habe vor, eine größere menge zu sammeln, und die dann immer wieder zu trocknen ...
ok, danke ... dann werde ich das mal machen....
Nur ich hatte mal gelesen das man es gras vor dem blühen an mähen muss, sonst hat es zu viel eiweiß?

Lg mine

kleiner Stern
15.07.2011, 16:59
Löwenzahn und Rucola sind nicht annähernd verwandt ;-)


Echt? Dann habe ich irgendwoher falsche Informationen bekommen. Ich meine das hätte mir mal eine Kräuterfrau vom Markt gesagt.

Aber interessant, man kann halt doch nicht immer alles glauben, was man hört.

Moni

Jasmine
15.07.2011, 17:15
huhu,
ja, aber ich finde ruccula und Löwenzahn sieht sich ähnlich ...
Lg mine

Susanne S.
15.07.2011, 17:56
Huhu

Was ist das ??

http://www.abload.de/img/2011_07150012c86v.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=2011_07150012c86v.jpg)


Ist das der Ackerschachtelhalm?? Laut meines Buches ist es giftig! Habe aber die empfehlung bekommen es für mein Blasenpat. zunehmen?
*verwirrtbin*

Getorix
15.07.2011, 21:18
Hallo,


Huhu,
Also ich habe vor, eine größere menge zu sammeln, und die dann immer wieder zu trocknen ...
ok, danke ... dann werde ich das mal machen....
Nur ich hatte mal gelesen das man es gras vor dem blühen an mähen muss, sonst hat es zu viel eiweiß?

es ist andersrum. Wenn das Heu zu spät gemährt wird, ist es zu eiweissarm. Bei Milchkühen ist man nämlich auf möglichst viel Eiweisszufuhr aus.

Wenn man das Heu als Knabbermaterial für Zwischendurch als Beifutter zu Wiese benutzt, spielt das bei Kaninchen aber keine Rolle. Ich mäh einen Teil der Wiese (der dann im Sommer verfüttert wird) drum auch absichtlich spät, da dies für die Wiesenvielfalt besser ist.
Denn dann haben auch spätblühende Wildkräuter eine Chance, Samen auszubilden und nicht nur die Frühblüher und das Gras. Und
Bienen, Schmetterlinge und Co. freuen sich jeweils auch über die Blüten. Und die Mäuse über die Deckung vor Raubtieren.


Ist das der Ackerschachtelhalm?? Laut meines Buches ist es giftig!
Ein Schachtelhalm ist es. Und mit der Artbestimmung hab ich mich bei Schachtelhalm nie beschäfftigt.


die Aussage giftig aber fütterbar macht bei schachtelhalm Sinn. Das ist wirklich so.

An und für sich dürfen Kaninchen Schachtelhalm fressen. Wenn sie das mal machen, schadet ihnen der Schachtelhalm überhaupt nicht.

Allerdings enthält Schachtelhalm leider auch Stoffe, die das Vitamin B1 im Futter zerstören. Wenn die Kaninchen also regelmässig viel Schachtelhalm fressen, bekommen sie einen Vitamin B-Mangel, was ja auch eine Art Vergiftung ist.

und ausserdem kommt es auch immer drauf an, was für Schachtelhalm es ist. Ackerschachtelhalm enthält z.B. weniger Thiaminase als Sumpfschachtelhalm.

Folgerung: Nicht regelmässig fressen lassen, aber ab und zu darf es sein man.


Liebe Grüsse
Lina

Lilli&Paulchen
16.07.2011, 02:57
huhu,
ja, aber ich finde ruccula und Löwenzahn sieht sich ähnlich ...
Lg mine

Das wollte ich auch gerade schreiben. Dito.

Lilli&Paulchen
16.07.2011, 03:06
@kleiner Stern

Zweige - ja, sehr gerne, auch die Blätter.

Ich war mal so wagemutig - bin hier durch den Garten geschländert und habe vor 2 Wochen einfach mal paar Zweige von einem Strauch - sah der Weide ähnlich - gepflückt + noch was anderes: haben die nicht angerührt.

Heute war ich in einer Wiese, habe viel von einer weiß blühenden Pflanze gesehen - relativ schmale, längliche Blütenstauden, kleine aberundete Blätter mit kleinen Buchtungen. Da waren die Bienen/Hummeln/oder Wespen - what ever, fleißig dran. Meinen Beiden vorgelegt: Nö! (Dachte es ist vielleicht Giersch. Hab das hier schon mal überflogen.)

Die Frage ist jetzt, ob die das nicht futtern, weil ich mir da selbst zu unsicher bin, ob das futterbar ist (die das vielleicht spüren) - oder die wirklich zu wählerisch sind? Komischerweise futtern die ja Birke, Weide und Ahorn, Löwenzahn - kaum und anderes auch schon.

Will jetzt erstmal rausfinden, was das für eine Pflanze ist. Mal sehen, ob die den richtigen Riecher haben?

Jasmine
16.07.2011, 09:10
ok, danke, dann werde ich auch mal mein glück mit den heu versuchen ..
*g*

Nicole B.
16.07.2011, 21:21
@kleiner Stern

Zweige - ja, sehr gerne, auch die Blätter.

Ich war mal so wagemutig - bin hier durch den Garten geschländert und habe vor 2 Wochen einfach mal paar Zweige von einem Strauch - sah der Weide ähnlich - gepflückt + noch was anderes: haben die nicht angerührt.

Heute war ich in einer Wiese, habe viel von einer weiß blühenden Pflanze gesehen - relativ schmale, längliche Blütenstauden, kleine aberundete Blätter mit kleinen Buchtungen. Da waren die Bienen/Hummeln/oder Wespen - what ever, fleißig dran. Meinen Beiden vorgelegt: Nö! (Dachte es ist vielleicht Giersch. Hab das hier schon mal überflogen.)

Die Frage ist jetzt, ob die das nicht futtern, weil ich mir da selbst zu unsicher bin, ob das futterbar ist (die das vielleicht spüren) - oder die wirklich zu wählerisch sind? Komischerweise futtern die ja Birke, Weide und Ahorn, Löwenzahn - kaum und anderes auch schon.

Will jetzt erstmal rausfinden, was das für eine Pflanze ist. Mal sehen, ob die den richtigen Riecher haben?

Könnte nach der Beschreibung der Blätter und Blüten Wiesenbärenklau sein. Hast DU mal ein Bild?

kleiner Stern
16.07.2011, 21:32
Könnte nach der Beschreibung der Blätter und Blüten Wiesenbärenklau sein. Hast DU mal ein Bild?


Ja, ich wollte auch grad nach einem Bild fragen, sonst kann das so vieles sein. Und im Pflanzenbestimmungsthread kannst du auch mal suchen ob diese Pflanze schon vorkam.

Moni

kleiner Stern
16.07.2011, 21:37
Hallo,


es ist andersrum. Wenn das Heu zu spät gemährt wird, ist es zu eiweissarm. Bei Milchkühen ist man nämlich auf möglichst viel Eiweisszufuhr aus.

Wenn man das Heu als Knabbermaterial für Zwischendurch als Beifutter zu Wiese benutzt, spielt das bei Kaninchen aber keine Rolle. Ich mäh einen Teil der Wiese (der dann im Sommer verfüttert wird) drum auch absichtlich spät, da dies für die Wiesenvielfalt besser ist.
Denn dann haben auch spätblühende Wildkräuter eine Chance, Samen auszubilden und nicht nur die Frühblüher und das Gras. Und
Bienen, Schmetterlinge und Co. freuen sich jeweils auch über die Blüten. Und die Mäuse über die Deckung vor Raubtieren.


Ein Schachtelhalm ist es. Und mit der Artbestimmung hab ich mich bei Schachtelhalm nie beschäfftigt.


die Aussage giftig aber fütterbar macht bei schachtelhalm Sinn. Das ist wirklich so.

An und für sich dürfen Kaninchen Schachtelhalm fressen. Wenn sie das mal machen, schadet ihnen der Schachtelhalm überhaupt nicht.

Allerdings enthält Schachtelhalm leider auch Stoffe, die das Vitamin B1 im Futter zerstören. Wenn die Kaninchen also regelmässig viel Schachtelhalm fressen, bekommen sie einen Vitamin B-Mangel, was ja auch eine Art Vergiftung ist.

und ausserdem kommt es auch immer drauf an, was für Schachtelhalm es ist. Ackerschachtelhalm enthält z.B. weniger Thiaminase als Sumpfschachtelhalm.

Folgerung: Nicht regelmässig fressen lassen, aber ab und zu darf es sein man.


Liebe Grüsse
Lina


Sumpfschachtelhalm hat an den Ansätzen der Nadelartigen Blätter einen dunklen Ring bzw. dort ist der Stängel dunkelbraun. Und der soll nicht so gesund sein . Der Ackerschachtelhalm ist an diesen Stellen grün und kann in kleineren Mengen gefüttert werden . Ich gebe ihn auch ab und zu und er soll auch heilende Wirkung haben, aber ich bin dafür nicht genug Fachfrau, deshalb sage ich immer, ohne Gewähr. Das sind nur die Aussagen, die ich selber erhalten habe auf die gleichen Fragen. (Ich glaube im Pflanzenbestimmungsthread oder hier bei "sammelt ihr auch schon Wiese", gab es auch schon mal Bilder zum Vergleich.)

L.G. Moni

kleiner Stern
16.07.2011, 21:39
@kleiner Stern

Zweige - ja, sehr gerne, auch die Blätter.

Ich war mal so wagemutig - bin hier durch den Garten geschländert und habe vor 2 Wochen einfach mal paar Zweige von einem Strauch - sah der Weide ähnlich - gepflückt + noch was anderes: haben die nicht angerührt.

Heute war ich in einer Wiese, habe viel von einer weiß blühenden Pflanze gesehen - relativ schmale, längliche Blütenstauden, kleine aberundete Blätter mit kleinen Buchtungen. Da waren die Bienen/Hummeln/oder Wespen - what ever, fleißig dran. Meinen Beiden vorgelegt: Nö! (Dachte es ist vielleicht Giersch. Hab das hier schon mal überflogen.)

Die Frage ist jetzt, ob die das nicht futtern, weil ich mir da selbst zu unsicher bin, ob das futterbar ist (die das vielleicht spüren) - oder die wirklich zu wählerisch sind? Komischerweise futtern die ja Birke, Weide und Ahorn, Löwenzahn - kaum und anderes auch schon.

Will jetzt erstmal rausfinden, was das für eine Pflanze ist. Mal sehen, ob die den richtigen Riecher haben?


Hier bei mir blüht kein Girsch mehr. Die Blüten sind jetzt alle entweder braun und abgefallen oder gar keine mehr zu finden. Nur die Blätter noch.

Moni

Lilli&Paulchen
16.07.2011, 23:59
Ich kann leider nicht den ganzen Pflanzenrate-Threat durchstöbern.

Hab einige genannte (Wiesen-Bärenklau, Giersch) überprüft - ist es nicht.
Auf der HP "Pflanzenbestimmung" nach der Blüte per Foto gesucht - nix zu finden.

Hier sind mal ein paar Fotos von dieser ziemlich dünnen, feinen Pflanze.

23118

23119

23120




Fotos haben keine gute Qualität. Ging leider auch nicht schärfer. Aber es geht auch mehr um die Form der Blüte. Hoffe die ist anhand der gestrigen (alten) Stängel noch einigermaßen zu erkennen.

Hat da jemand noch ein Tipp, was das sein könnte?

kleiner Stern
17.07.2011, 00:35
Leider nicht. Schade, bin eben auch noch nicht so firm auf diesem Gebiet. Aber Girsch und Bärenklau ist es wirklich effektiv nicht.

Moni

Birgit H.
17.07.2011, 09:17
Das könnte vielleicht ein weißer Steinklee sein?
Man sieht die Blütenform und die Blattform leider nicht so wirklich.

kristin83
17.07.2011, 10:49
Das könnte vielleicht ein weißer Steinklee sein?
Man sieht die Blütenform und die Blattform leider nicht so wirklich.

Daran musste ich bei den Bildern auch denken - v.a. weil ich den in letzter Zeit recht häufig gesehen habe. Hat der jetzt vlt gerade Blütezeit? Laut meinem Bestimmungsbuch ist er aber leicht giftig.

Lilli&Paulchen
17.07.2011, 15:00
Steinklee gegoogelt! Stimmt! Das ist es.

Ja, es wächst und blüht wohl jetzt gerade. Davon gibt es z.Zt. überall eine Menge.
Der Klee wird wohl oft für Heugewinnung genutzt. Beim Welken und Trocknen, sowie mechanische Verletzung und wohl dem Schimmelpilzbefall, wird ein biochemischer Prozess zur gefährlichen Hemmung der Blutgerinnung angegeben.

Jedoch gibt es da nur Verlinkungen zum "Echten Steinklee", u. einige andere Klee-Arten.
Im Wiki steht nichts von Giftigkeit bei "weißem Steinklee".

Keine Ahnung. Ich werd das dann wohl lieber mal nicht füttern.

Ach ja: Das Kraut ist auch so klein, dass es da wirklich nicht viel mehr zu Blüte und Blatt zu sehen gibt.

Sylvia
17.07.2011, 19:33
Ich hab Wilden Wein gefunden ...und kann mir einfach nicht merken, welchen sie dürfen (?)
Bei KWWK stehts als Beifutter drin, es sind aber wohl eher die Weinrebe gemeint (?) *kopfkratz*

Birgit H.
17.07.2011, 19:36
Sie dürfen eigentlich beides, für wilden Wein ist nur die Frucht als gering "giftig" angegeben.

Sylvia
17.07.2011, 19:44
Oh, suppi :dance2: wieder was Neues ...danke :kiss:

Sylvia
17.07.2011, 20:30
...und es scheint zu schmecken...

Möppel
17.07.2011, 22:12
*g* Hallo Forianer

dumme Frage - Löwenmäulchen darf ich verfüttern?
Wenn ja, wie oft in der Woche und wieviel "Stängel"
auf einmal pro Ninchen?:rw::girl_sigh:

Lieben Gruss
Claudia

kleiner Stern
17.07.2011, 22:53
Hab heute das hier entdeckt. Ist das auch eine Art Klee? Die Blätter sehen so aus aber die Blüten? Hab ich in dieser Form und Farbe noch nie gesehen. Der Rotklee hat viel rundere Blüten und auch die Farbe ist anders.
http://www.abload.de/img/img_6808iqy6.jpg

http://www.abload.de/img/img_6807kplv.jpg
Das ist leider etwas unscharf. Die Kleeartigen runden Blätter gehören zu dieser Pflanze.

Die Bäuerin spricht von einer Mohnart, aber das kann ich nicht glauben.

Gruß, Moni

kleiner Stern
17.07.2011, 22:57
*g* Hallo Forianer

dumme Frage - Löwenmäulchen darf ich verfüttern?
Wenn ja, wie oft in der Woche und wieviel "Stängel"
auf einmal pro Ninchen?:rw::girl_sigh:

Lieben Gruss
Claudia

Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Antworten.
Hier mal eine dumme Antwort: Ich weiß es auch nicht.
Aber bestimmt weiß es hier jemand anders.
Gruß Moni

Möppel
17.07.2011, 23:41
*g* Danke kleiner Stern :rollin:

Dann hoffe ich, es weiß jemand. Irgendwo hatte ich
gelesen, dass man Löwenmäulchen verfüttern kann.

Und Deine Pflanze scheint der schmalblättrige Klee zu sein:

Hier der Link zu Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schmalbl%C3%A4ttriger_Klee

Aber ob man diesen auch verfüttern darf oder kann,
weiß ich leider nicht :rw:(ehrlich!) :girl_sigh:

Aber ich denke schon, da Er zur Gattung Klee (Trifolium) angehört.

Wäre toll, wenn ein Forianer das mit Sicherheit wüßte :-)

Andrea Theresa
17.07.2011, 23:53
Also beim Löwenmäulchen bin ich mir auch nicht mehr sicher...

Von Klee her gibt es ja viele Arten die verfütterbar sind, ich hab den wie auf dem Foto von Moni auch schon gefüttert und es gab danach keine beschwerden. Hab gedacht als ich den auf der Wiese gesehen habe das das einfach eine "mutierte" Art vom Rotklee ist:rw:

kleiner Stern
18.07.2011, 07:44
*g* Danke kleiner Stern :rollin:

Dann hoffe ich, es weiß jemand. Irgendwo hatte ich
gelesen, dass man Löwenmäulchen verfüttern kann.

Und Deine Pflanze scheint der schmalblättrige Klee zu sein:

Hier der Link zu Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schmalbl%C3%A4ttriger_Klee

Aber ob man diesen auch verfüttern darf oder kann,
weiß ich leider nicht :rw:(ehrlich!) :girl_sigh:

Aber ich denke schon, da Er zur Gattung Klee (Trifolium) angehört.

Wäre toll, wenn ein Forianer das mit Sicherheit wüßte :-)


Die Blüten könnten passen aber die Blätter sehen beim schmalblättrigen Klee anders aus. Dort sind sie länglich und spitz und bei mir sehen sie wie richtiger Klee aus, nur etwas größer.

Moni

Hasenfee
18.07.2011, 08:25
Habe gestern frische " Zitronenmelisse " aus dem Garten bekommen, Dürfen die Hasen das Essen ?????
Bin mir leider unsicher.
Danke Hasenfee

Jasmine
18.07.2011, 08:26
ja, Zitronenmelisse darfst du ihnen geben ..:)

Lg mine

Hasenfee
18.07.2011, 08:36
:froehlich: Danke. dann werde ich mal probieren ob sie es mögen.
*g*

Birgit H.
18.07.2011, 08:43
*g* Hallo Forianer

dumme Frage - Löwenmäulchen darf ich verfüttern?
Wenn ja, wie oft in der Woche und wieviel "Stängel"
auf einmal pro Ninchen?:rw::girl_sigh:

Lieben Gruss
Claudia
Löwenmäulchen würde ich persönlich nicht verfüttern, zum einen schon, weil es das einzige ist, was mir die Schnecken nicht wegfressen :rollin:


Hab heute das hier entdeckt. Ist das auch eine Art Klee? Die Blätter sehen so aus aber die Blüten? Hab ich in dieser Form und Farbe noch nie gesehen. Der Rotklee hat viel rundere Blüten und auch die Farbe ist anders.
Das ist leider etwas unscharf. Die Kleeartigen runden Blätter gehören zu dieser Pflanze.

Die Bäuerin spricht von einer Mohnart, aber das kann ich nicht glauben.

Gruß, Moni
Das ist Inkarnat Klee.

Jasmine
18.07.2011, 08:47
@ Hasenfee--> Dann wünsche ich dir mal viel erfolg :)
Also meine beiden mögen zitronenmelisse
Lg mine

Jasmine
18.07.2011, 09:52
so, nun habe ich auch mal eine frage,m und zwar kenne ich mich überhaut nicht mit pflanzen aus, ich hoffe ihr könnt mir helfe, darf ich folgende sachen den nasen geben ?

animal
18.07.2011, 12:48
Die gelbe nicht. Könnte Jakobskreuzkraut sein. Gibts unten an der Blüte zum Stengel schwarze Punkte/Striche

Jasmine
18.07.2011, 12:53
konnte keine schwarzen punkte oder strcihe sehen, aber tue es dann lieber weg, ws ist enn mit dem anderen?
Ist das blatt - frauenmantel??

Nicole B.
18.07.2011, 13:02
Keine Ahnung. Kann alles mögliche sein. Man hat ja nicht mal einen Großenvergleich. Pflanzen bestimmt man eigentlich über Blüten und Blätter.

Das weiße könnte Wilde Möhre oder Hundspetersilie sein. Die BIlder sind sehr unsscharf. Wilde Möhre kannst Du geben, HP nicht.
Erkennen kannst Du WM daran, dann in dre Mitte des Blütenstandes = Dolde eine sog. Scheinblüte sitzt. Das ist eine einzige Blüte, die ganz tief rot/violett/schwarz ist.

animal
18.07.2011, 13:05
Doch, die Punkte sind da. Guck mal, bei den geschlossenen Blüten,
nach unten wo das grün anfrangt. Die anderen weiß ich nicht.

Jasmine
18.07.2011, 13:09
wegen den blatt da warten kine blüten drann, ob, werde ich mal gucken ..:)

Jasmine
18.07.2011, 13:13
von em weißen werde ich versuchen noh ein scharfes bild hin zu bekommen nachher, ich denke das ich nachher noch mal los ziehen werde mit meiner kammera und dann ein paar bilder von edem grün zeug draußen machn werde, das ihr dann sehr wie die insgesammte pflanze aussieht vieleicht kann man es dann besser beurteilen

Nicole B.
18.07.2011, 13:28
Doch, die Punkte sind da. Guck mal, bei den geschlossenen Blüten,
nach unten wo das grün anfrangt. Die anderen weiß ich nicht.

Ich meine mitten im Blütenstand - nicht in jeder einzelnen Blüte:

http://www.rheindelta.org/Naturschutzgebiet%20Rheindelta/Pflanzen/Wilde-M%C3%B6hre.jpg

Im geschlossenen Zustand kann man das gar nicht sehen.

Jasmine
18.07.2011, 13:42
so, ich habe noch mal ein paar bilder gemacht .
Hier noch mal die bilder die müssten besser sein, von der qualität ..:)

Jasmine
18.07.2011, 13:45
hier sieht man das es außen leicht anders gefärbt ist..

Nicole B.
18.07.2011, 13:52
hier sieht man das es außen leicht anders gefärbt ist..

Ja, außen. Hast Du Dir das Bild angeschaut, dass ich verlinkt habe? :girl_sigh:

Nicole B.
18.07.2011, 13:53
Zu den Blättern: Wie groß sind die?

Frauenmantel ist es auf keinen Fall.

Jasmine
18.07.2011, 13:54
ja, aber das sieht ganz anderes aus, also ist das wars anderes was ich hier gefunden habe?

Nicole B.
18.07.2011, 14:02
Nein, das was Du gefunden hast, hat die Blüten noch nicht geöffnet :D
Das ist Natur. Nichts sieht 100% gleich aus :D

Eine eindeutige Bestimmung mit den geschlossenen Blüten ist schwer. Solltest Du eine Pflanze finden, die in dre Mitte der Dolde so eine dunkel Einzelblüte hat, dann ist das Wilde Möhre.

Jasmine
18.07.2011, 14:05
Man kann aber doch auch den riechtest machen oder?
habe mal gelesen das man ein baltt zwischen en fingern reiben soll und wenn es dann nach möhre riecht ist es wile möhre stimmt das?
denn dann werde ich das mal versuchen :)

Jasmine
18.07.2011, 14:08
das blatt hat in der mitte einen durchmesser von 5-6 cm ..

Claudia W.
18.07.2011, 15:56
*g* Hallo Forianer

dumme Frage - Löwenmäulchen darf ich verfüttern?
Wenn ja, wie oft in der Woche und wieviel "Stängel"
auf einmal pro Ninchen?:rw::girl_sigh:

Lieben Gruss
Claudia

wildes Löwenmäulchen (Leinkraut) verfüttere ich.

Finde ich aber nur an wenigen Stellen und ich will dort auch nicht alles wegpflücken.

Die bekommen dann in einem Misch mit anderen Wiesenpflanzen pro Futtermenge (es gibt ca 3 x am Tag einen Berg Wiesenpflanzen oder Gemüse, so dass immer ein Rest übrig bleibt) ca 2-5 Pflanzen vom Leinkraut. Ich habe aber letzten Herbst damit angefangen, dann nur pro Futterberg 1 Pflanze. Diesen Sommer hab ich es wieder gefunden, und jetzt gibt´s so 1-2 x die Woche 2-5 Pflanzen.

zu Mine 123;

da würde ich sagen, die Blüte ist zu 99%-iger sicherheit wilde Möhre und nicht Hundespetersie.
Guck die ganze Pflanze an und die drumrum.

Bei wilder Möhre sieht das so aus:
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_wmoehre-bluete.jpg
div. Blühstadien
in der Blüten-Mitte sitzt oft (nicht immer) eine dunkele, schwarze oder dunkelrot Scheinblüte:
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_wmohre_schein.jpg
Blattform:
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_wildemoehrehaare.jpg
Blüte mit Samen
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_wildemoehresamen.jpg

Hundspeterslienblüte:
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_hundspetersilie_hullchenbl.jpg
die ungeöffneten Blüten haben aber verhältsnismäßig längere Hüllchenblätter.
Früchte (Samen) bei der HP
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_hundspetersilie_frucht.jpg

Blattform:
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/hundspeterslie2011_b_bl.jpg
und vorallem: der Stängel ist bereift:
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/hundspetersilie2011_st_reif2.jpghttp://file1.npage.de/006033/06/bilder/hundspetersilie2011_st_reif2.jpg

Jasmine
18.07.2011, 16:02
oh, weh ist das kompliziet ...
ich erde morgen mal die blätter vergleichen :)

kleiner Stern
18.07.2011, 19:30
konnte keine schwarzen punkte oder strcihe sehen, aber tue es dann lieber weg, ws ist enn mit dem anderen?
Ist das blatt - frauenmantel??

Frauenmantel ist es garantiert nicht, das kenne ich gut.
Moni

kleiner Stern
18.07.2011, 19:34
Ich meine mitten im Blütenstand - nicht in jeder einzelnen Blüte:

http://www.rheindelta.org/Naturschutzgebiet%20Rheindelta/Pflanzen/Wilde-M%C3%B6hre.jpg

Im geschlossenen Zustand kann man das gar nicht sehen.

He, supi, hier hab ich auch wieder was dazu gelernt..
Danke, Moni

Nicole B.
18.07.2011, 19:37
in der Blüten-Mitte sitzt oft (nicht immer) eine dunkele, schwarze oder dunkelrot Scheinblüte:

Es ist nicht die Blütenmitte - sondern die vom Blütenstand :rw:
Ich habe letztes Jahr verzweifelt einen schwarzen Fleck in der Blütenmitte gesucht und natürlich nicht gefunden :rollin:

Zu den Hüllblättern am Blütenstand: Ich finde, die sehen sich sehr ähnlich, ebenso die Blätter.
Für mich eindeutig ist die schwarze Blüte in der Mitte des Blütenstandes.

Silke2
18.07.2011, 19:43
Für mich eindeutig ist die schwarze Blüte in der Mitte des Blütenstandes.

ist es ganz sicher, dass das ein eindeutiges Kennzeichen ist und kein anderer Doldenblütler diese Scheinblüte hat? Ich habe dazu im Netz keinen eindeutigen Beweis gefunden.

Nicole B.
18.07.2011, 20:31
Naja, selbst wenn, dann müssten ja noch andere Merkmale passen.
Für mich dient die Scheinblüte, um WM von Hundspetersilie zu unterscheiden :rw:

---------------------

Mein Bruder hat ein Grundstück gekauft. Mein Papa hat die Wiese, die dort wuchert gemäht. Und das Grünzeug einfach liegen gelassen :bc:

Hasenpfote
18.07.2011, 21:37
Darf ich fragen wie ihr Brombeereblätter sammelt? Nur die Blätter oder schneidet ihr den ganzen Ast ab, ich mein da sind doch so dicke Dornen dran, stört das den Nins nicht?
Dürfen Nins jetzt den storchschnabel oder nicht? Auf einer seite wo ich ommer schaue Bömmmaklers oder so verstehe ich es nicht so ganz ,weil dadrunter kein grünes oder gelbes zeichen ist ,wie bei den anderen sachen.

Lilli&Paulchen
18.07.2011, 21:44
Weil ich das hier schon so oft gelesen hatte, bin ich letzte Woche los und wollte Brombeerblätter pflücken - wachsen hier in unmengen.

Aber selbst die Blätter hatten Dornen in der Mitte des Stiels. Wie macht Ihr das denn?

Getorix
18.07.2011, 21:57
Hallo,

einfach füttern und vorher gut auf die Finger und Kleidung aufpassen :D.

Die Kaninchen haben keine Probleme mit Brombeerdornen, es ist nur für uns Halter so grausam da zuzuschauen.

Liebe Grüsse
Lina

Silke2
18.07.2011, 22:04
ich nehme immer die diesjährigen Triebe (erkennt man daran, dass sie heller sind). Da sind die Dornen noch recht weich.

Möppel
18.07.2011, 22:28
*g* :flower: Claudia W


wildes Löwenmäulchen (Leinkraut) verfüttere ich.


Es sind diese, die Du vor ein paar Tagen mal zum rätseln reingestellt hast.

Gibt es denn Verwechslungsmöglichkeiten mit den Löwenmäulchen, die
giftig sein könnten???

Lieben Gruss
Claudia

kleiner Stern
18.07.2011, 22:56
Darf ich fragen wie ihr Brombeereblätter sammelt? Nur die Blätter oder schneidet ihr den ganzen Ast ab, ich mein da sind doch so dicke Dornen dran, stört das den Nins nicht?
Dürfen Nins jetzt den storchschnabel oder nicht? Auf einer seite wo ich ommer schaue Bömmmaklers oder so verstehe ich es nicht so ganz ,weil dadrunter kein grünes oder gelbes zeichen ist ,wie bei den anderen sachen.

Die Dornen an den Blättern werden mitgefressen. Und die langen Äste hänge ich immer so auf, dass sie zwar daran fressen können , aber nicht drauf treten. Ich hätte auch irgendwie Angst, sie könnten sich einen Dorn in den Fuß treten. Obwohl
auch immer wieder gesagt wird, dass es ihnen nichts ausmacht. Hab aber trotzdem ein bisschen Angst, deshalb eben das Aufhängen der Äste.

Vom Storchenschnabel weiß ich nur, dass es verschiedene Sorten gibt. Ich weiß aber nicht ob alle zum Verfüttern geeignet sind oder nicht.

Moni

Birgit H.
19.07.2011, 10:01
Ich hab dornenlose Brombeeren :rollin:

Unter Löwenmäulchen verstand ich diese hier, die Gartenpflanze: http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_L%C3%B6wenmaul

kleiner Stern
19.07.2011, 17:16
Ich hab dornenlose Brombeeren :rollin:

Unter Löwenmäulchen verstand ich diese hier, die Gartenpflanze: http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_L%C3%B6wenmaul

Hierzu sagt man auch wildes oder kleines Löwenmäulchen
(ist eben kleiner und wilder :rollin: )

http://de.wikipedia.org/wiki/Echtes_Leinkraut

Claudia W.
19.07.2011, 17:50
so, ich habe noch mal ein paar bilder gemacht .
Hier noch mal die bilder die müssten besser sein, von der qualität ..:)


Frauenmantel ist es garantiert nicht, das kenne ich gut.
Moni

Das könnten aber die Grundblätter (bzw. Blätter im unteren Pflanzenteil) sein, vom Rainkohl.
Bitte immer die ganze Pflanze betrachten und beurteilen, nicht nur die Blüte oder die Blätter.

WEnn man Blüte, Stängel und Laubblätter vergleicht, findet man die Unterschiede und kann unterscheiden, wenn man nur einzelne Pflanzenteile nimmt, kommt es schnell zu Verwechslungen.

Rainkohl hat ganz kleine, gelbe Korbblüten, die oberen Laubblätter sind lanzettich schmal.


Darf ich fragen wie ihr Brombeereblätter sammelt? Nur die Blätter oder schneidet ihr den ganzen Ast ab, ich mein da sind doch so dicke Dornen dran, stört das den Nins nicht?
Dürfen Nins jetzt den storchschnabel oder nicht? Auf einer seite wo ich ommer schaue Bömmmaklers oder so verstehe ich es nicht so ganz ,weil dadrunter kein grünes oder gelbes zeichen ist ,wie bei den anderen sachen.

Beim Brombeeren sammele ich meistens nur die Blätter und nur die, die keine oder nur feinere Dornen haben.

'Bei Strochschnabel habe ich erst noch nach mehr Infos gesucht, daher stand/steht da keine Fütterungsempfehlung. Den kleinen Storchschnabel und den Rubrechtsstorchschnabel verfüttere ich jetzt auch schon ne Weile, der kleine wurde sofort akzeptiert, den Rubrechts oder stinkenden mögen sie jetzt nach einer Weile.
Wiesenstrochschnabel find ich nur auf einer Stelle, daher gab´s den bisher noch nicht.


*g* :flower: Claudia W
Es sind diese, die Du vor ein paar Tagen mal zum rätseln reingestellt hast.

Gibt es denn Verwechslungsmöglichkeiten mit den Löwenmäulchen, die
giftig sein könnten???

Lieben Gruss
Claudia

Das Leinkraut dann, das ist o.k.
Nö, da kenn ich nichts ähnliches oder andere Löwenmäulchen, die bedenklich wären, zumindest wenn es mischt und nicht die Riesenmengen verfüttert

Birgit H.
19.07.2011, 17:53
Meine Wiese gegenüber wird von den Juniorbesitzern grad per wöchentlicher Rasenmäherbearbeitung zum Rasen umgetrimmt, die spinnen ja wohl :bc:

Claudia W.
19.07.2011, 18:09
Ich wollte heute mit Julia (hatte schulfrei) nach der Arbeit auf die Sennewiese, sie sollte meine Katzenfreundin kennenlernen, die ist aber auch gemäht, auf der nächsten Wiese gastiert ein Zirkus ... auf dem Riesen-Breitwegerich, ... das sollte man verbieten !!!





(-:

Birgit H.
19.07.2011, 18:12
Nach der Düngung mit Pferdeäppeln und Lamaköddeln schießt der bestimmt noch mehr :rollin:

Ich hab vor dem Gewitter eben noch schnell Futter an den Knicks oberhalb der Kirche gerupft, weils so dunkel aufzug, hab ich das Gras sehr eilig gerupft, nun hab ich zerschnittene Pfoten :bc:
Ist ja nicht so, daß ich ne Schere in der Tasche hatte..... :bc:

Lilli&Paulchen
19.07.2011, 19:01
Echt! - Das mit den Dornen geht?
Jetzt ist aber noch die Frage, ob ich mich da überwinden kann - Aua, der Gedanke tut mir schon weh.

Aber dann geh ich gleich mal in den Garten und rupf ein paar Blätter.

Danke für den Hinweis.

Aber die Äste - das geht doch nicht, oder auch?

kleiner Stern
19.07.2011, 23:01
'Bei Strochschnabel habe ich erst noch nach mehr Infos gesucht, daher stand/steht da keine Fütterungsempfehlung. Den kleinen Storchschnabel und den Rubrechtsstorchschnabel verfüttere ich jetzt auch schon ne Weile, der kleine wurde sofort akzeptiert, den Rubrechts oder stinkenden mögen sie jetzt nach einer Weile.
Wiesenstrochschnabel find ich nur auf einer Stelle, daher gab´s den bisher noch nicht.





Den Rubrechts- Storchenschnabel hab ich auch schon ab und zu in kleinen Mengen gefüttert. Wird auch gefuttert.Die anderen beiden Sorten kenn ich noch nicht bzw. hab ich hier noch nicht entdeckt. Aber was ist mit dem Storchenschnabel, der in meinen Beeten wächst? Der wuchert ungemein, so dass ich ihn ständig kurz halten und schneiden muss. Das ist der mit den größeren rosa und lila Blüten. Kann man den auch füttern?

L.G. Moni

Jasmine
20.07.2011, 13:05
ich hatte doch gestern ein paar bilder von pflanzen hochgeladen haben heute die bilder im Pflanzen rate treand veröfendlicht die ich heute neu gemacht habe vileicht könnt ihr mir da helfen?
Lg mine

Julia B.
20.07.2011, 13:26
Ich hab auch was!

http://dl.dropbox.com/u/3600428/kaninchen/1%20klein.jpg
http://dl.dropbox.com/u/3600428/kaninchen/2%20kleine.jpg
http://dl.dropbox.com/u/3600428/kaninchen/3%20klein.jpg

Wächst auf dem alten Kompost *g* Was ist das bloß... und ist es essbar? Blüten sind miniklein und weiß oder blassgelb

Claudia W.
20.07.2011, 16:40
Da zwei Wiesen gerade zeitweise wegfallen, hab ich mich umgesehen, die eine Brachflache hatte aber ein Schild "Betreten verboten - Pivatgelände" und bei der anderen Fläche fahren zig LKW´s mit Sand und so rum, alles etwas eingestaubt, aber sonst gut zum Sammeln (auch mit Parkplatz :-))
Da hab ich wilde Möhre, riesige Schafsgabe, Gänsefingerkraut, Berufkraut, Goldrute und Löwenzahn und Spitzwegerich gefunden.



Aber was ist mit dem Storchenschnabel, der in meinen Beeten wächst? Der wuchert ungemein, so dass ich ihn ständig kurz halten und schneiden muss. Das ist der mit den größeren rosa und lila Blüten. Kann man den auch füttern?

L.G. Moni

ich würde sagen, ja.
Das ist ja die gleichen Pflanzenfamilie und die brauchst ja nicht ständig alles geschnittene verfüttern, nur hin und wieder mal etwas von dem, was du da wegnimmst.


Ich hab auch was!


http://dl.dropbox.com/u/3600428/kaninchen/2%20kleine.jpg


Wächst auf dem alten Kompost *g* Was ist das bloß... und ist es essbar? Blüten sind miniklein und weiß oder blassgelb

Das ist eine Wicke.
Auf dem 2. Bild sind auch die Blüten zu sehen, danach würde ich sagen die hier:
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/wicke_110011.jpg

Da fehlt mir jetzt der Name dazu.
Ich meine, die heißt vielblütige Wicke, aber darunter finde ich gerade nichts

Julia B.
20.07.2011, 17:18
Vielen Dank. Hab mich gleich belesen über Wicken und bin jetzt schlauer. Dann kriegen sie's halt nicht, haben ja genug andere Leckereien.

Cerena
20.07.2011, 21:30
Ich habe heute mal wieder eine große Runde gemacht. Dort gibt´s viel Breitwegerich und Gänsefingerkraut und auf dem Rückweg komm ich an meiner Stammwiese vorbei. War 2 1/2 Std unterwegs.
Als ich dann von meiner "Wickenwiese" über´n Weg ging zur nächsten Stelle ist´s dann wirklich fast passiert. Ich hab mich wahnsinnig verjagt als ich knapp eine junge Schlange verfehlte... die dann natürlich das Weite suchte. Ich konnte sie heute dafür gut von nahem sehen, und den heimischen Schlangen nach ist es eventuell eine Ringelnatter gewesen. Die zwei letzen sahen aber anders aus, wenn´s nicht am Alter lag.

animal
21.07.2011, 12:56
Goldrute kann man komplett füttern ?

Cerena
21.07.2011, 15:19
Ich gebe sie derzeit mit Blüte. Aber die Junge Pflanze wurde am liebsten gefressen, sie bleibt weitestgehend liegen.

Julia B.
21.07.2011, 16:28
Wir haben auch wahnsinnig viel Goldrute, aber ich trau mich gar nicht, die zu füttern :rw: Weil es hier nicht ad lib gibt, hab ich bei allen Pflanzen Bammel, über die ich lese "nur in kleinen Mengen/nur in der Mischung" oder die einige als giftig bezeichnen, andere aber offenbar seit Jahren füttern, und dazu gehört auch Goldrute...
Schwierig, richtig "sichere" Futterpflanzen zu finden, von denen man auch mal einen Haufen reinschmeißen kann.

Claudia W.
21.07.2011, 16:38
Goldrute verfüttere ich auch nicht nicht solange, erst ca ein Jahr lang.

Ich nimm die ganze (oberirdische) Pflanze mit, im Moment ist sie auch nicht ganz so beliebt, wie im Frühjahr.

Ist eine super Nahrungsergänzung, wegen ihrer guten Wirkung bei Harnproblemen, darum hab ich auch damit angefangen, sie zu verfüttern.


wird unterstützend eingesetzt bei:
- entzündlichen Erkrankungen der Harnwege, bei Harnsteinen und Nierengriess
- Darmentzündungen
- Keuchhusten
- Blähungen, ausgelöst durch Verspannungen
- zur Anregung des Stoffwechsels,
- bei Hauterkrankungen
- Lebererkrankungen
- äußerlich auch bei Wunden und Insektenstichen http://boemmelmakers.npage.de/gelbe_und_orange_bl%C3%BCten_92188986.html

Julia B.
21.07.2011, 16:47
Oha, na das nenn ich doch mal eine informative Quelle. Gute Seite, kenn ich noch gar nicht :good:

Danie38
21.07.2011, 17:02
Wir haben auch wahnsinnig viel Goldrute, aber ich trau mich gar nicht, die zu füttern :rw: Weil es hier nicht ad lib gibt, hab ich bei allen Pflanzen Bammel, über die ich lese "nur in kleinen Mengen/nur in der Mischung" oder die einige als giftig bezeichnen, andere aber offenbar seit Jahren füttern, und dazu gehört auch Goldrute...
Schwierig, richtig "sichere" Futterpflanzen zu finden, von denen man auch mal einen Haufen reinschmeißen kann.

Ich füttere seit Jahren Goldrute und das ohne ersichtliche Probleme!

Von "wenig" hab ich bisher auch noch gar nichts gelesen! :girl_sigh:

Julia B.
21.07.2011, 18:31
Ah, na das ist ja interessant. Habe jetzt selber nicht sämtlich Empfehlungslisten durchgeschaut, aber habe hier im Forum auch schon Aussagen gelesen, es würde für giftig gehalten. Wie kommt sowas nur zustande...? :hä:

Claudia W.
21.07.2011, 19:05
Neeeein, giftig ist anders.

Giftig sind Sachen, von denen kleine Mengen genügen, um ziemlich unangenehme Syntome auszulösen, von Zittern, Taumeln, Orientierungslösigkeit, heftige Kreislaufbeschwerden, Durchfall etc - bis hin zum Tod.

Da ist die Goldrute ja Welten von entfernt.

Bedenklich wären höchstens die enthaltenen Flavonoide, die in kleinen Mengen ein paar sehr positive Wirkungen haben und nur überdosiert z.B. Blutgerinnung beeinflussen können, bzw. eine hormon-ähnliche Wirkung haben oder auchdie Wirkung von verschiedenen Medikamenten beeinflussen können.

Außer sind noch Triterpen-Saponine in der Goldrute auch da ist es so, dass die in kleinen Mengen die oben beschriebenen positiven Wirkungen haben, aber überdosiert auch toxisch wirken können.
Daher werden Triterpene toxisch eingestuft, es gibt aber unterschiedliche.

Julia B.
21.07.2011, 19:26
Wow, was ihr alles wisst!
Dann probiere ich mal ein Stängelchen, wenn bei uns alle wieder gesund sind!

Jasmine
22.07.2011, 09:35
ich finde das auch klasse was ihr alles so wisst...*g*

Claudia W.
27.07.2011, 19:16
Ich habe heute mal wieder Amaranth gefunden.

Letztes Jahr hatte ich welchen aus Thomas Mutter´s Garten.

Den haben sie frisch nicht gefressen, ich hab ihn dann getrocknet, dann haben sie es gefressen.

Eben hab ich ihn Flecki angeboten (sie kam zu mir hingehoppelt und rappelte am Gitter zwischen der Wohnzimmertür, dann hat sie normalerweise immer etwas, Hunger, Kuschelröhre zusammengefallen, Wasser alle .. :rollin:, aber meistens Hunger)
und sie hat ihn beschnuppert und eins von den kleinen Blättchen abgerupft und gefressen, noch eins wollte sie nicht, lieber Hirse und Minze.

Fressen eure Amaranth frisch?


Dann hab ich vor ein paar Wochen mal ein paar Hagebutten mitgebracht. Sie blieben erst den ganzen Tag liegen, über Nacht wurden sie dann verputzt, bis auf wenige Nüsschen.

Dann gab´s hin und wieder mal ein, die aber auch nicht sofort gefressen wurden.

Am Montag hatte ich dann wieder welche, da haben sie beide sofort angefangen dranrumzuschmatzen und heute waren sie hin und weg, von den Hagebutten und haben es richtig genossen
*g*

kleiner Stern
27.07.2011, 23:23
Mit den Hagebutten bin ich immer noch unsicher, ob man die Kerne rausmachen muss.?

Moni

Nicole B.
27.07.2011, 23:53
Nein. Meine nagen das Fruchtfleisch ab. Die Kerne kann ich am nächsten Tag einfach wegfegen *g*

kleiner Stern
28.07.2011, 08:21
Oh, supi, dann probiere ich mal aus, ob meine das auch so machen.

Liebe Grüße, Moni

Claudia W.
28.07.2011, 11:23
Ich geb die Hagebutten komplett.
Sie fressen erst genüsslich die Schale ab, aber ein paar von den Nüsschen müssen sie wohl auch fressen, denn so viele bleiben nicht liegen

Claudia W.
28.07.2011, 11:23
Nein. Meine nagen das Fruchtfleisch ab. Die Kerne kann ich am nächsten Tag einfach wegfegen *g*


mmmhhh, auffegen und den Balkonkasten geben ..... :D

Möhrchen
28.07.2011, 11:39
..meint ihr diese Hagebutten von den Wildrosen? So eine hab ich nämlich im Garten...

Birgit H.
28.07.2011, 12:29
Du kannst alle Hagebutten verfüttern, egal ob von Edelrose, Wild-, Kartoffel-, Hunds- und wie sie alle heißen *g*

Claudia W.
28.07.2011, 12:34
Ja.

Ich glaube, fast alle Rosen bringen Hagebutten hervor, da bin ich gerade noch am Suchen.

Es gibt die runden Arten, aber auch längliche (wie immer auf dem Tee´s drauf abgebildet sind)

Bei den "Wildarten" ist es so, im Garten hatte ich Rosen immer vermieden, daher weiß ich jetzt nicht so genau, ob Zuchtrosen auch Hagebutten bekommen, ich meine aber ja.

Birgit H.
28.07.2011, 13:11
Ja, die bekommen auch Hagebutten ;-)

Bunny
28.07.2011, 14:02
ich hab jetzt festgestellt, das bei Baytril und Metacam-Gabe Wiesenfütterung am besten ist für den Darm.

Gut sie bekam es nur 5 Tage, aber sie stürzte sich danach immer auf die Wiese und es gab keine Probleme mit der Verdauung.

kleiner Stern
28.07.2011, 15:22
Ja, die bekommen auch Hagebutten ;-)

In der Regel ,Ja ! Nur das Problem ist bei mir, dass sie keine Hagebutten ausbilden können, weil ich die Blüten immer schon bevor sie verblühen zum Futtern abmache.
Keine Blüten, keine Hagebutten:scheiss:
ich muss also fein in der Natur suchen gehen.

Moni

Jessica S.
28.07.2011, 15:29
Hier wird grad fleissig gefuttert...

http://desmond.imageshack.us/Himg560/scaled.php?server=560&filename=2872011032.jpg&res=medium

kleiner Stern
28.07.2011, 15:33
Was ist das große rundliche Blatt, links auf dem Bild?

Moni

Möhrchen
28.07.2011, 15:37
Was ist das große rundliche Blatt, links auf dem Bild?

Moni



..sieht nach Kapuzinerkresse aus würd ich sagen...*g*

Jessica S.
28.07.2011, 15:37
Richtig, ist Kapuzinerkresse

kleiner Stern
28.07.2011, 15:42
Aha, es sah auf dem ersten Blick viel größer aus, hab selber nur viel kleinere Blätter im Garten.

Moni

Jessica S.
28.07.2011, 15:45
Das ist der Rest von der Pflanze - Blüten sind schon weg und die restlichen Blätter wucherten noch vor sich hin, scheinbar hat ihnen der Standort ganz gut gepasst :)

Möhrchen
28.07.2011, 15:51
..bei mir sind fast alle Blätter der Kappukresse so groß:rollin:

Die Blüten mögen meine gar nicht..darüber freuen sich dann die Degus:D

Claudia W.
28.07.2011, 16:03
Ja, die bekommen auch Hagebutten ;-)


In der Regel ,Ja ! Nur das Problem ist bei mir, dass sie keine Hagebutten ausbilden können, weil ich die Blüten immer schon bevor sie verblühen zum Futtern abmache.
Keine Blüten, keine Hagebutten:scheiss:
ich muss also fein in der Natur suchen gehen.

Moni

richtig, so war es bei meiner gelben Hochstämmchen-Rose auch, die ich vom Vormieter geerbt hatte.

http://file1.npage.de/006033/06/bilder/img_0039.jpg

so sah es gestern aus.

Wächst alles auf einem Baustellen-Grundstück, es ist ein Jammer, so eine Vielfalt und bald alles plattgemacht

Andrea Theresa
28.07.2011, 16:39
Wie siehts eigentlich mit Zucker-/Futterrüben aus? Darf man das auch geben? Bin mir nicht sicher welche es ist, hat eine weiße Rübe und grüne hochstehende Blätter.
Weil wenn ja würde ich gerne den Bauern fragen ob ich welche bekommen könnte.
Bild kann ich leider nicht hochladen aber es wächst massenhaft auf ganz vielen Feldern und Wildkaninchen/ -Hasen hab ich da auch knabbern gesehen.
Danke für Antwort!

Cerena
29.07.2011, 16:08
Generell kannst du die geben, aber wie der Name schon sagt haben Zuckerrüben natürlich seeehr viel Zucker. Meine haben mal ein paar Stücke als Leckerlies bekommen. Das Grün (Zuckerrüben, Futterr. gibt´s hier nicht) fressen sie auch mit.
Wenn du unsicher bist, merkst du´s am Geschmack welche Rübe du hast, Zuckerrüben sind sehr süß.

kleiner Stern
01.08.2011, 15:04
Können Nachtkerzen mit Haut und Haar , ich meine mit Blättern und Stiel gefressen werden?
Ich selbst esse nämlich nur die Blüten, weiß aber nicht ob Kaninchen und Meerschweinchen auch die anderen Pflanzenteile essen können.

Moni

Möhrchen
01.08.2011, 16:17
..war heut ein der Mittagspause sammeln..und habe Hagebutten von Wildrosen mitgenommen..ich teste das heute Abend mal, ob die ankommen*g*

Claudia W.
01.08.2011, 17:51
Können Nachtkerzen mit Haut und Haar , ich meine mit Blättern und Stiel gefressen werden?
Ich selbst esse nämlich nur die Blüten, weiß aber nicht ob Kaninchen und Meerschweinchen auch die anderen Pflanzenteile essen können.

Moni

Ich verfüttere alles von der Nachtkerze, außer die Samen und die Wurzeln


..war heut ein der Mittagspause sammeln..und habe Hagebutten von Wildrosen mitgenommen..ich teste das heute Abend mal, ob die ankommen*g*

dann berichte mal

und sei nicht zu enttäuscht, wenn sie die Hagebutten erst mal liegenlassen und nicht beachten. ...
Sie kommen schon noch drauf

Mopperchen
05.08.2011, 17:59
Hallo ihr Dortmunder,

hat jemand von Euch Lust und Zeit mal gemeinsam sammeln zu gehen und kann mir so helfen mein Futterrepertoire zu erweitern?

Cerena
10.08.2011, 17:07
*hach*

Ich habe heute einen wunderschönen Feldhasen "in die Flucht getrieben"... habe ihn wohl erschrocken und auch erst bemerkt weil er dann mit mächtig Tempo abgedüst ist in die hohen Gräser.
Sah toll aus :love:

Birgit H.
10.08.2011, 17:14
Ich hab ne neue Wiese :froehlich:
Nun nicht mehr vor dem Haus gegenüber sondern hinter dem Haus gegenüber :D
Und der Besitzer erklärte mir gleich noch, wo seine Sensen in der Tenne hängen :rollin:

Möhrchen
10.08.2011, 18:24
..waaaahaaaahaaa..hab grad MEGABreitwegerich gefunden:froehlich:

Christina M.
10.08.2011, 19:01
Trocknen für den Winter nicht vergessen.

Birgit H.
10.08.2011, 21:39
Hab grad einen Haufen schönster Wiese auf den Futterplatz gekippt, drei Kohlrabiblätter vom heutigen Einkauf obendruff. Prompt schnappt sich jeder ein Kohlrabiblatt und man verdrückt sich in entgegengesetzte Ecken. Kenn ich sonst gar nicht, dieses Futter schnappen und weg, sonst wird einig am Haufen gehockt und gefressen, aber das war grad allerliebst :girl_haha:

Astrid
10.08.2011, 21:44
Hab grad einen Haufen schönster Wiese auf den Futterplatz gekippt, drei Kohlrabiblätter vom heutigen Einkauf obendruff. Prompt schnappt sich jeder ein Kohlrabiblatt und man verdrückt sich in entgegengesetzte Ecken. Kenn ich sonst gar nicht, dieses Futter schnappen und weg, sonst wird einig am Haufen gehockt und gefressen, aber das war grad allerliebst :girl_haha:

Macht Merlin bei jedem einzelnen Löwenzahnblatt. :love:

Meine Stammwiese ist gerade total toll. Vor paar Wochen gemäht...jetzt kann ich wieder aus dem Vollen schöpfen. Löwenzahn en masse, Klee, Schafgarbe, Spitzwegerich, Beifuß...:girl_sigh:

kleiner Stern
10.08.2011, 23:06
Trocknen für den Winter nicht vergessen.

Kann man die Blüten vom Breitwegerich auch trocknen? Hab schon einen ganzen Sack voll getr. Breitw. Hab die Blüten immer mit dabei gelassen. Geht das denn?

Moni

Bambi
10.08.2011, 23:12
Ich lass immer alles dran *g* .

Astrid
11.08.2011, 10:19
Kann man die Blüten vom Breitwegerich auch trocknen? Hab schon einen ganzen Sack voll getr. Breitw. Hab die Blüten immer mit dabei gelassen. Geht das denn?


Klar. Ich hab die auch oft im Heu drin.

Danie38
11.08.2011, 11:30
Bei uns ist der Breitwegerich meist gerade verschimmelt. :ohje: Hoffe es kommt noch ein bisschen frisches nach! :girl_sigh:

Birgit H.
11.08.2011, 11:38
Bei uns ist der Breitwegerich meist gerade verschimmelt. :ohje: Hoffe es kommt noch ein bisschen frisches nach! :girl_sigh:
Beim Trocknen verschimmelt? Zu selten gewendet, zu viel aufeinander?

Claudia W.
11.08.2011, 12:31
Hier lag wegen Arbeiten an den Hochspannungsleitungen ein Acker die letzten Wochen brach.

Am Ackerrand hab ich immer gesammelt, weil da Gänsefingerkraut und Sumpfschafgarbe wächst.

Die Fläche durfte man die letzten Wochen aber auch nicht betreten.

Jetzt ist die Baustelle weg und ich sammele letztens wieder auf dem Randstück, gucke ein Stück weiter, wo das Acker normalerweile ist und sehe, da ist alles voller Hirse

*g*

wowhhh, ein Megaaaa- Feld, voll mit Hirse, Spörkel, Hirtentäschel und Klee, naja und ganz viel Köterich.

Wegen dem gleichen Grund lag noch ein Acker brach, da wächst noch mher Knöterich und auch was Hirseähnliches, dachte ich, .. vor ein paar Wochen.

Jetzt sehe ich, dass das Mais ist, der noch mal hier und da aufläuft.

Also ... hier gibt´s Futter im Überfluss *g*

Lidija
12.08.2011, 19:01
Wiesenjunkie:love:
http://www.abload.de/img/dsc_0236sogt.jpg

Nicole B.
12.08.2011, 19:06
Das sieht aber auch lecker aus :love:

Habe hier auch so einen Junkie sitzen :girl_haha:

http://www.abload.de/img/dscf3666je1r.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dscf3666je1r.jpg)

Lidija
12.08.2011, 19:13
*quiiiiiiiiieeeeeetsch*:herz:

Nicole B.
12.08.2011, 19:16
Ich finde allen Kaninchen steht die Farbe Grün einfach total gut :herz:

Und Jannis orange Möhrennase neben den hellrose Blüten des Dost toppt das noch mal :girl_pinkglassesf:

Lidija
12.08.2011, 19:17
Kaninchen an Variation von Grün:girl_sigh::rollin:

Rabea
12.08.2011, 19:49
Auf der neuen Weide meines Pony wächst gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Pfefferminze, sogar 2 verschiedene Varianten. :love:

plushmonster
12.08.2011, 20:15
Kannste gleich nen Schwung mitbringen. Mit Wurzel bitte.

Ich war vorhin aufm Rückweg vom Velodrom über Spandau gefahren und hab da auf der Wiese zugeschlagen. :herz:

Rabea
12.08.2011, 20:21
Kannste gleich nen Schwung mitbringen. Mit Wurzel bitte.


Kriegste beim nächsten Pferdebesuch *g*

Birgit H.
12.08.2011, 22:32
Kannste gleich nen Schwung mitbringen. Mit Wurzel bitte.

Magste Minzpflanzen haben?

Bunny
14.08.2011, 14:51
Kannste gleich nen Schwung mitbringen. Mit Wurzel bitte.

Ich war vorhin aufm Rückweg vom Velodrom über Spandau gefahren und hab da auf der Wiese zugeschlagen. :herz:



wo bitte in Spandau ? Suche händeringend ne Wiese die noch nicht gemäht wurde

Bunny
14.08.2011, 14:52
die Junkies von Lidija und Nicole, einfach:herz::herz::herz:

tanja1312
14.08.2011, 15:02
*g* wir waren 2 Wochen im Urlaub und nun ist unsere Wiese richtig im Garten nachgewachsen :froehlich: ich kann pflücken ohne ende .

Breit u. spitzwegerich Löwenzahn ohne ende und einiges andere *g*

keine weiten wege :herz:

kristin83
15.08.2011, 12:33
wäh - meine Wiesen mit dem tollen Wiesensalbei (und anderen tollen Sachen) wurden gemäht... :scheiss:
Dafür hab ich Pastinak gefunden *g* - mal sehen wie es bei den Hasis ankommt...

Jasmine
15.08.2011, 12:39
bei mir wächst das feld wieder :) und ich kann wieder fleißig sammeln :) war gestern abend noch mal ne große tüte sammeln...
Mal sehen wenn ich nachher noch mal zeit habe dann gehe ich noch mal eine runde sammeln.

Lg mine

Andrea Theresa
15.08.2011, 13:17
Bei mir sind auch alle Wiesen abgemäht:bc:....musste ewig suchen um mein Körbchen voll zu bekommen...
Dafür hab ich einen Berg Löwenzahnwurzeln ausgegraben die nun fleissig am trocknen sind....

Jasmine
15.08.2011, 13:25
da nach sahst du sicher klasse aus :D so geht es mir dann auch immer :D habe gestern bei meiner tante den himbeerstrauch abgeerntet der hat jetzt kaum noch blätter :D trockne jetzt ja schon fleißig für den winter :)...

mausefusses
15.08.2011, 14:35
Bei uns sind die Wiesen schon nicht mehr so schön, durch den Regen ist alle platt und darunter gammelt es nun.....

Andrea Theresa
15.08.2011, 15:05
da nach sahst du sicher klasse aus :D so geht es mir dann auch immer :D habe gestern bei meiner tante den himbeerstrauch abgeerntet der hat jetzt kaum noch blätter :D trockne jetzt ja schon fleißig für den winter :)...

Ja sah aus wie meine Ninchen nach einem Buddelanfall....vorallem Erde hängt so gerne unter den Fingernägeln:rollin:

Bei mir trocknet gerade ganz fleissig Minze und Brennessel...mit Himbeere, Stachelbeere und Co muss ich warten bis Mama endlich die Marmelade fertig hat, vorher darf ich nicht an ihre Büsche:girl_sigh:

Cerena
15.08.2011, 16:25
Bei uns sind die Wiesen schon nicht mehr so schön, durch den Regen ist alle platt und darunter gammelt es nun.....

Hier fängt das allmählich auch an :ohje:
Ich habe großes Glück dass meine Stammwiese spät gemäht wurde, und dadurch an vielen Stellen noch nicht so hoch ist. Entsprechend trocknets schneller durch und ich kann dort noch sehr gut sammeln.
Aber die Auswahl leidet darunter. Gute Abwechslung krieg ich nur noch entlang großer Runden, da bin ich aber zwei Std. unterwegs, das geht nicht so oft.

Aber etwas schönes hat meine Wiesentour trotz Regens. Ich begegne nun fast täglich dem hübschen Hasen :love:
Er hat da eine Lieblingsstelle von wo er meist wegflitzt wenn er mich hört (bin dann aber noch gar nicht soo nah)

Claudia W.
15.08.2011, 16:34
Die beiden Kuhwiesen sehen auch nicht mehr gut aus.
Lange Wiese und teilweise ziemlich trocken.

Die andere Kuhwiese ist besser, die ist gerade gemäht worden und wächst gut nach.

Die Heuwiese ist gut, bis auf die höher gelegenen Stellen, die sind vertrocknet, die Brachwiese ist stellenweise gut.

Letzens hatte ich von dem Brachfeld so viel Sumpfscharfgabe und bisschen Kamille, dass ich eigentlich bündeln und trocknen wollte, habe dann aber doch alles verfüttert, weil die beiden so begeistert waren.

tanja1312
15.08.2011, 17:02
Hallo


Löwenzahnwurzeln wie trocknet ihr die ?? waschen oder nicht ? *g*

plushmonster
15.08.2011, 17:40
Magste Minzpflanzen haben?

Quietsch! Jaaa!!!!

Julia
15.08.2011, 17:42
Herzlich willkommen, bei den Hundebesitzern! Ab sofort werden sie dazu neigen, einfach Antworten oder Aussagen durch alberne, lautmalerische Äußerungen zu untermauern!

Danie38
15.08.2011, 18:00
Beim Trocknen verschimmelt? Zu selten gewendet, zu viel aufeinander?

Ne, schon auf der Wiese verschimmelt, zumindest hatte es lauter weiße Flecken und ich bilde mir ein, mal gelesen zu haben, dass dies schimmel ist. :girl_sigh:

Birgit H.
15.08.2011, 19:27
Ne, schon auf der Wiese verschimmelt, zumindest hatte es lauter weiße Flecken und ich bilde mir ein, mal gelesen zu haben, dass dies schimmel ist. :girl_sigh:
Das sollte Mehltau sein, aber etwas vermehltautes würde ich auch nicht unbedingt füttern. Ist halt ein Pilz, Löwenzahn wird auch schnell vom Mehltau befallen, wenns insgesamt zu feucht ist.

Andrea Theresa
15.08.2011, 22:10
Hallo


Löwenzahnwurzeln wie trocknet ihr die ?? waschen oder nicht ? *g*


Hallo
also ich schrubbe die ein bisschen mit der Wurzelbürste ab, dann lege ich die einfach auf Zeitungspapier und dann warten bis sie schön durchgetrocknet sind. Ich trockne meine auf der Arbeitsfläche in der Küche weil bei dem Wetter draussen trocknets nicht so wirklich.

tanja1312
15.08.2011, 23:16
Hallo
also ich schrubbe die ein bisschen mit der Wurzelbürste ab, dann lege ich die einfach auf Zeitungspapier und dann warten bis sie schön durchgetrocknet sind. Ich trockne meine auf der Arbeitsfläche in der Küche weil bei dem Wetter draussen trocknets nicht so wirklich.


:good:
danke dann hab ich ja morgen was zutun. Jede menge Löwenzahn wartet im Garten auf mich :totl: ja die sind geduldig :girl_haha:

Birgit H.
16.08.2011, 08:51
:good:
danke dann hab ich ja morgen was zutun. Jede menge Löwenzahn wartet im Garten auf mich :totl: ja die sind geduldig :girl_haha:
Dran denken, wo du die Wurzel wegnimmst kommt nächstes Jahr kein Löwenzahn mehr *g*

tanja1312
16.08.2011, 09:14
*g* unsere Wiese/Rasen hab ich fast 5 Jahre versucht frei von Löwenzahn zubekommen da wir keine Ninchen hatten,

:totl: das schaffe ich nicht die alle raus zubekommen :secret:

mausefusses
16.08.2011, 10:11
Juhu, ich hab noch eine tolle Wiese gefunden. Haken an der Sache ist das sie 8 km von zu Hause weg ist und ich das alles mit dem Rad rankarre....aber was macht man nicht alles für die Tiere.

Birgit H.
16.08.2011, 10:28
*g* unsere Wiese/Rasen hab ich fast 5 Jahre versucht frei von Löwenzahn zubekommen da wir keine Ninchen hatten,

:totl: das schaffe ich nicht die alle raus zubekommen :secret:
Na dann man weiter graben *g*

tanja1312
16.08.2011, 11:03
:umarm: ja natürlich für die Ninchen tut man ja so einiges :D

Bunny
16.08.2011, 11:50
Bei uns sind die Wiesen schon nicht mehr so schön, durch den Regen ist alle platt und darunter gammelt es nun.....


genau wie bei uns und meine Nasen mögen seit einigen Tagen keine Wiese mehr. Der Löwenzahn und das übrige ist schon gelb/rot fleckig und teilweise am anfaulen durch den wochenlangen Regen

Möhrchen
16.08.2011, 12:58
..bei meinen ist der "Wiesehunger" ungebremst:rollin:

Astrid
16.08.2011, 14:17
Jupp bei meinen auch und die Wiese macht sich gerade für die zweite Blüte dieses Jahr bereit. Alles ist schön grün und saftig. *g*

Julia
16.08.2011, 14:26
Fiona ist momentan nur für Obst-Blätter und "besondere" Kräuter zu haben.

Claudia W.
16.08.2011, 17:44
Meine beiden fressen im Moment auch noch am liebsten Wiese, vielleicht nur mit Ausnahme von Möhrengrün und Kohlrabiblätter, die es aber eher selten gibt.

Ist doch jetzt eigentlich die beste Zeit, mit Hirse, Malven, Sonnenblumen etc

Molo
16.08.2011, 18:24
Hallo,

kann man Taubenkropf/Leimkraut füttern?

Danie38
16.08.2011, 19:13
Das sollte Mehltau sein, aber etwas vermehltautes würde ich auch nicht unbedingt füttern. Ist halt ein Pilz, Löwenzahn wird auch schnell vom Mehltau befallen, wenns insgesamt zu feucht ist.

Unappetitlich siehts auf jedenfall aus...meine Ninchen bekommen nur einwandfreie Waren! *g*

Birgit H.
16.08.2011, 19:57
Hallo,

kann man Taubenkropf/Leimkraut füttern?
Ich meine ja, warte auf Claudia W., die weiß das bestimmt *g*

Claudia W.
16.08.2011, 22:00
Das weiße oder rote Leimkraut verfüttere ich in kleineren Mengen hin und wieder mal in einer Mischung mit anderen Wildkräutern.

Annemarie S.
16.08.2011, 22:07
Hallo!
Ich finde es echt toll, dass ihr alle Wiese füttert! Ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut. Ich habe ein wenig Angst davor, dass meine Ninchens sich mit Myxo oder RHD anstecken könnten, obwohl sie geimpft sind :-( Meint ihr ich übertreibe vielleicht? Ich wohne in Bonn und kenne ein paar Wiesen in der Nähe von denen ich was pflücken könnte. Auch ein paar Haselnusssträucher :-) Allerdings meinte miene TÄ, dass die Wiese, von der ich Gras pflücken soll nicht von Wildkaninchen bevölkert werden darf. Aber wie soll ich das denn rausfinden :-( ?
Was meint ihr?
Lieben Gruß!

tanja1312
16.08.2011, 22:16
:rollin: ich hab heute gebuddelt nach Löwenzahn wurzel da ja meine Wiese-eigner Garten voll damit ist :good:

Astrid
16.08.2011, 22:39
Meint ihr ich übertreibe vielleicht?

Öhm, ja. :rw: Klar kann man nicht hundertpro ausschließen, dass da mal infizierte KAninchen rübergelaufen sind aber wenn die Erkrankungen nicht gerade grassieren (und davon würde der TA Wind kriegen) halte ich das Risiko für sehr, sehr gering. Man läßt ja auch nicht die Fenster zu weil ne infizierte Stechmücke reinfliegen könnte.

stiefelchen
16.08.2011, 22:49
Hallo!
Ich finde es echt toll, dass ihr alle Wiese füttert! Ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut. Ich habe ein wenig Angst davor, dass meine Ninchens sich mit Myxo oder RHD anstecken könnten, obwohl sie geimpft sind :-( Meint ihr ich übertreibe vielleicht? Ich wohne in Bonn und kenne ein paar Wiesen in der Nähe von denen ich was pflücken könnte. Auch ein paar Haselnusssträucher :-) Allerdings meinte miene TÄ, dass die Wiese, von der ich Gras pflücken soll nicht von Wildkaninchen bevölkert werden darf. Aber wie soll ich das denn rausfinden :-( ?
Was meint ihr?
Lieben Gruß!

also ich verlasse mich einfach mal darauf, dass die impfung schützt. was soll sie denn sonst?? ich pflücke immer frische wiese und es leben hier jede menge wildkaninchen auf den wiesen wo ich pflücke. wir lassen gerade doch deswegen impfen, damit die nins geschützt sind - wenn wir nun alle gefahrenquellen ausschalten, bräuchten wir eigentlich auch nicht impfen - ich hoffe du verstehst wie ich das meine.
ich wünsch dir, dass du dich traust, deinen kaninchen wiese zu pflücken :umarm:

LG

polly
16.08.2011, 22:54
Also die Übertragung durch infizierte Wildkaninchen ist da relativ gering, da ist das Risiko der Übertragung durch Insekten weitaus höher, wobei ich mich gerade frage, ob wir überhaupt mehrfachstechende Mückenarten haben...
Und: Was glaubst Du, weiviele Kaninchen schon über die Mähwiesen der Bauern gesemmelt sind? Davon, dass die Wiesen, die Du als "Heu" in der Zoohandlung kaufst, teilweise an der Autobahn liegen, von Hunden durchstreift und von Adler bis Zecke von etwa 21000 Wildtierarten bepinkelt wurden, will ich gar nicht erst anfangen.
Die werfen das auch nicht vorher in die Waschmaschine! :secret:

Im Gegensatz zum ordentlich verpackten und teuer erstandenen Heu kannst Du bei frischer Wiese wenigstens noch nach schönen und artenreichen Sammelplätzen suchen.

Andrea Theresa
16.08.2011, 23:16
:rollin: ich hab heute gebuddelt nach Löwenzahn wurzel da ja meine Wiese-eigner Garten voll damit ist :good:


Ach das ist doch schön die Wurzeln ausgraben...ich finde es wahnsinn wie groß die zum Teil sind, bzw. wie weit auch verzweigt....also langsam verstehe ich warum meine Kaninchen so gerne buddeln, macht schon spass

tanja1312
16.08.2011, 23:20
:scheiss: ja groß können die werden leider hab ich davon heute nicht viele bekommen .

Das die brechen find ich mehr als :bc:.

Aber morgen geht es weiter die Wiese hat 800qm : Girl_witch:

Annemarie S.
17.08.2011, 18:48
Danke für die Antworten :-)

Ich habe heute das erste Mal etwas gesammelt. Nicht sehr vielseitig, aber immerhin: Gras, Löwenzahn und Spitzwegerich :-)
Sie scheinen es alle zu mögen!

LG!

Astrid
17.08.2011, 19:45
Danke für die Antworten :-)

Ich habe heute das erste Mal etwas gesammelt. Nicht sehr vielseitig, aber immerhin: Gras, Löwenzahn und Spitzwegerich :-)
Sie scheinen es alle zu mögen!

LG!

ISt doch toll. *g*

kristin83
17.08.2011, 22:19
Danke für die Antworten :-)

Ich habe heute das erste Mal etwas gesammelt. Nicht sehr vielseitig, aber immerhin: Gras, Löwenzahn und Spitzwegerich :-)
Sie scheinen es alle zu mögen!

LG!

So ähnlich hab ich letztes Jahr auch angefangen ;) Mit der Zeit wagt man sich dann immer wieder an neue Sachen und kann seine Auswahl vegrößern... Schon alleine durch das Mitlesen hier bleiben ab und zu mal Bilder hängen und man erkennts auf der Wiese wieder - ging mir jetzt erst bei der Pastinake so ;)

tanja1312
17.08.2011, 22:24
Ich habe auch viel im Garten was ich nicht kenne :bc:

Ich fütter aber noch son Franzosenkraut und Mehle ??? Davon hab ich jede menge im Garten .

Meinen Giersch mögen die Nasen nicht :scheiss:

Chrisy
18.08.2011, 16:58
Hallo zusammen.

Habe da mal eine Frage zum Wiesesammeln
Bis wan kann man Wiese Sammeln und ab wan Fangt ihr an mit Winterfutter und was nehmt ihr den da so?

Weil bei mir geht langsam der Löhwenzahn aus der wird so langsam rot braun und sieht nicht mehr sehr lecker aus!!

Danke für eure Antwort. :umarm:

Nicole B.
18.08.2011, 17:22
Ich sammel bis zum ersten Schneefall. Wird zwar irgendwann mühsam, aber den Tieren tut es gut.
Angefangen habe ich dieses Jahr mit dem ersten Grün was rauskam im Februar. Gereicht für eine adlibitum Fütterung hat´s meine ich ab April. Bis dahin gab es auch noch Gemüse zuätzlich. Vermehrt Gemüse habe ich gefüttert letztes Jahr, als die KMenge an Wiese, die ich gefunden habe, nicht mehr reichte bis zur nächsten Fütterung.

Chrisy
18.08.2011, 17:28
und was an wiese hast du dan so gefüttert? also bis zum Schneefall. Und was gibt es für futter möglichkeiten im Winter? Weil meine Maus ist sehr meglich und was der neue Bock so frist weiß ich leider noch nicht so genau

Bunny
21.08.2011, 18:09
:froehlich::froehlich::froehlich::froehlich::froehlich::froehlich:

Ich hab eine neue Wiese gefunden, und gar nicht weit von meinem Arbeitsplatz und von zuhause.

Aber was für eine Wiese, viel besser als wo ich sonst immer gesammelt habe.

Ganze Riesengroße Wiesen voller Löwenzahn, Rotklee, Spitzwegerich, Breitwegerich, Schafgarbe, auch an blühenden Wild-Pflanzen die ich nicht kenne.
Aber die bestimmt auch fressbar wären.

Muss mir hier mal Bilder anschauen, vielleicht finde ich die hier*g*

Zuckerschnütchen
25.08.2011, 11:35
Ich hab hier mal Bilder von dem Grün bei uns im Wald gemacht. Es wäre super, wenn ihr mir sagen könntet, was ich davon füttern darf. Leider kenn ich mich damit nicht so gut aus.

Claudia W.
25.08.2011, 17:55
Bild 1
da erkenne ich:

Gras (verfütterbar)
Vogelmierre
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_vogelmierre.2010.jpg
und warscheinlich wächst da noch Brombeere oder Giersch, eher Brombeere

Bild 2
sehe ich vorne kleinen Breitwegerich
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_breitwegerich_inwiese_640x480.jpg
die Blätter von einer Nachtkerze
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_nachtkerze_blute.jpg
die hier ist schon bisschen weiter, deine ist jünger
http://file1.npage.de/006033/06/bilder/f_nachtkerze2_r1.jpg
ansonsten Brombeeren, evtl. Giersch, ein Löwenzahnblättchen und das Kleeblatt-artiges

Bunny
25.08.2011, 20:19
ich geh die nächsten Tage nicht mehr sammeln.

Es sind mir einfach zu viele Mücken, die alle im nassen Grünzeugs hocken und nur darauf warten das so eine wie ich komme um die Hände ins Grünzeugs zu stecken

um dann ganz fies zuzustechen

Chrisy
25.08.2011, 20:54
Die Mücken sind ja nicht mal das schlimste ich finde es zur zeit am Eglichsten mit den baby nacktschnecken :scheiss: man flückt extra da wo keine hunde lengs gehen und was ist man hat die ganzen nacktschnecken dan da am kirchen :bc:

Bunny
26.08.2011, 20:56
nun ja, wenn man aber 20 Mückenstiche hat, die auch an den unmöglichsten Stellen ( im Ohr, zwischen den Fingern usw.) so wie ich, dann ziehe ich die Nacktschnecken aber vor.

Die kann man wenigstens absammeln

Chrisy
26.08.2011, 21:05
Ja das stimmt ich zähle meine Mückenstiche erst garnicht mehr :D wohne genau am see und hinter unserem haus ist dan auch noch ein Biotop :rollin: also es heist jeden zweiten tag Mücken jagen im Zimmer und die hasen retten :D

Sylvia
26.08.2011, 21:45
Hallöchen

Ich hab Goldrute und Dost gefunden ...in welchen Mengen kann ich das anbieten? Mit Blüte oder nur das Grün ?
Schonmal Danke im Voraus :flower:

Zuckerschnütchen
28.08.2011, 14:11
Vielen Dank Claudia :)
Ich werde jetzt gleich mal im Wald pflücken gehen.

Das Problem mit den Mücken kenn ich auch... vor einigen Tagen kam ich nach dem Pflücken mit 19 Mückenstichen nach Hause. Das ist wirklich nicht mehr schön...

Bunny
28.08.2011, 14:18
ich bin heute morgen völlig vermummt und mit Winterhandschuhen pflücken gegangen.

Die Mücken hatten also keine Chance:rollin:

Dafür haben mich die Leute angeguckt, als wenn ich von nem anderen Planeten gekommen wäre:totl:

Lidija
30.08.2011, 11:22
Hallöchen

Ich hab Goldrute und Dost gefunden ...in welchen Mengen kann ich das anbieten? Mit Blüte oder nur das Grün ?
Schonmal Danke im Voraus :flower:

Dost komplett und "gib ihm":rollin: Fressen meine supergern!

kleiner Stern
31.08.2011, 12:22
Ich weiß nicht genau in welcher Dosis man Goldrute frisch verfuettern kann, habe aber ein paar andere Infos dazu: es gibt verschiedene Sorten und aus einem Mix von drei verschiedenen ( in getrockneter Form aus der Apotheke) mache ich Tee um die Heilwirkung dieser Pflanze fuer eine nierenunterstuetzende Therapie auszunutzen. Also Goldrute ist gut fuer die Nieren aber ich weiß jetzt nicht ob Blueten, Blaetter, Stiele oder Wurzeln diese Heilwirkung haben.
L.G. Moni

Claudia W.
31.08.2011, 16:23
Hallöchen

Ich hab Goldrute und Dost gefunden ...in welchen Mengen kann ich das anbieten? Mit Blüte oder nur das Grün ?
Schonmal Danke im Voraus :flower:

Goldrute verfüttere ich (ab dem Frühsommer, wenn sie sicher bestimmbar ist) mehrmals pro Woche - bis - fast täglich.
Davon dann dann pro Ninchen pro Fütterung (ich füll 2-3täglich die Frischfutterraufe wieder auf) ca 1 Goldrute.
Abpflücken tue ich sie oft auf mittlerer Höhe, also so ca 30-40 cm von oben, mit Stängel, Blätter und Blüten.

Dost?
also wilden Dost, nicht den größeren Wasserdost.
Den find ich hier nicht so oft, wenn nehme ich mehr mit und trockne einen Teil.
Frisch verfüttert wird so ca 1 Hand voll pro Ninchen pro Frischfutterraufenauffüllung

stiefelchen
31.08.2011, 19:14
wie stehts mit ackerwinde? meine stürzen sich drauf, aber irgendwer meinte mal die sei giftig.
füttert ihr die, wenn ja, wieviel?
LG